Bahamas

Informationen zum Land und dessen Währung, Wirtschaft, Einfuhr- und Ausfuhrbestimmungen etc.
Fragen oder Anregungen, Korrekturen etc. bitte im "Ferien im allgemeinen" - Forum besprechen und diskutieren.
Danke
firefox
Des Teufels rechte Hand / Site Admin
Beiträge: 1883
Registriert: 29 Aug 2003, 23:25
Aktuelle Fahrzeuge: 75 3,0l V6
Alfetta 2.0 QO
Sud Sprint 1.5 Veloce
Dodge Nitro 2,8 SXT
Chrysler Voyager
Yamaha DT125
Malaguti F15 "Firefox"
Honda Spacey
Pontiac Firebird TransAm GTA
Wohnort: Liedertswil
Kontaktdaten:

Bahamas

Beitragvon firefox » 08 Apr 2005, 06:14

Zahlungsmittel im Reiseverkehr

Währung:
Bahamas-Dollar (BSD) zu 100 Cents
1 BSD = CHF 1.45, 1 CHF = BSD -.69
(31.8.2004, UBS: Verkauf Banknoten)

Der Bahamas-Dollar ist an den US-Dollar gebunden:
1 BSD = 1 USD.

USD-Banknoten werden ebenfalls als Zahlungsmittel angenommen. 0184

Banknoten (3.05):
Die Einfuhr von BSD-Banknoten ist nur mit vorgängiger Bewiligung der
Central Bank of The Bahamas gestattet.

Die Ausfuhr von bahamaischen Banknoten ist beschränkt auf BSD 200.--.

Die Einfuhr und die Ausfuhr ausländischer Banknoten sind frei,

Oft werden nur USD-Banknoten zum Wechsel in BSD angenommen.

Beste Kurse: Bezahlung mit der Kreditkarte, wo immer möglich, Einlösung auf den Bahamas von American Express Travelers Cheques in USD (Wechsel- und Einlösebelege aufbewahren) sowie Bargeldbezug an einem Banknotenautomaten ATM.

Reisechecks (3.05).
in USD: American Express Travelers Cheques.

Einlösung:
- Bank of Bahamas, Commonwealth Bank
- Royal Bank of Canada, Scotiabank
+ weitere Banken + Wechselbüros.

Werden von grösseren Hotels akzeptiert.

Maestro Card:
Bargeldbezug bei Banknotenautomaten ATM mit Maestro-Logo.

Kreditkarten (8.04):
Eurocard / Mastercard:
Einige Banknotenautomaten ATM, davon 8 in in Nassau;
auch in Freeport und auf dem Flughafen Nassau International:
- Bank of Nova Scotia
+ Royal Bank of Canada.

Visa:
25 Banknotenautomaten ATM, davon 17 in in Nassau;
auch in Freeport, Marsh Harbour + in New Providence:
- CIBC Bahamas
- Citibank
- First Caribbean International Bank
+ Royal Bank of Canada.

American Express:
Vertretung: Destinations in Freeport, Governor's Harbor, Lower Bogue, Nassau + Rock Sound.

Überweisungen
(1.05):
SWIFT: zahlreiche Banken im ganzen Land..

Touristische Informationen:
Geograph. Kurzinformation (1.04):

Inselgruppe im Atlantik (310'000 Einw.; 13'900 km2), südöstlich von Florida gelegen.
Landeshauptstadt: Nassau / New Providence (172'000 Einw.).

Auskunftsstelle (8.04):
Bahamas Tourist Office, Herzog HC Marketing, Friesstr. 3d, DE-60388 Frankfurt / M.
Tel. (004969) 97 08 34 0. Fax (004969) 97 08 34 34. - Websites:
http://www.doitcaribbean.com (deutsch, französisch, englisch + spanisch),
http://www.interknowledge.com/bahamas (englisch) +
http://www.bahamas.com (englisch) + http://www.bahamas.de (deutsch).

Sprachen:
Englisch (Amtssprache).

Allgemeines (9.04):
Reisezeit: Dezember - Juni. Wirbelsturmrisiko: Juli - November.
Flugdauer (Beispiel): 12 Std. 40 Min. (Zürich, ZRH - Nassau, NAS; LX 3500 / BA 253).

Reisedokumente (8.04):

Für Aufenthalt bis zu 8 Monaten: Bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültiger Schweizer Pass, Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Zahlungsmittel zur Bestreitung der Aufenthaltskosten.


Einfuhr (1.05):

Bei der Einreise dürfen Erwachsene (über 18 Jahre) zollfrei einführen:
200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 454 g (1 Avdp. Pound) Tabak;
0,946 Liter (1 U.S. Quart) Spirituosen und 0,946 Liter Wein;
Geschenke bis zum Gesamtwert von USD 100.--.

Strenge Strafbestimmungen bei Verstössen gegen die Vorschriften in bezug auf die Einfuhr, die Ausfuhr und den Besitz von Drogen, wie Heroin: langjährige Gefängnisstrafen.

Schalteröffnung der Banken:
MO - DO 9.30 - 15.00 Uhr. FR 9.30 - 17.00 Uhr.
SA + SO geschlossen.

Feiertage 2005:
Nationalfeiertag: 10.7. = Unabhängigkeitstag, 1973.


Schweizer Konsulat(e) (11.04):
Goodman's Bay Corporate Centre, West Bay Street & Sea View Drive, BS-Nassau.
Tel. (001 242) 502 22 00.


Vorwahl > CH:
011 41.

Auslandgespräche:

Anrufe vom Hotelzimmer aus vermeiden:
Zuschläge von bis zu 300% für die Herstellung der Verbindung.


Collect Calls (3.04):
Gespräche, deren Kosten der Angerufene in der Schweiz trägt: möglich,
aber nicht von sämtlichen öffentlichen Sprechstellen aus.
Tel. 1-800-389-2299. Spesen der Swisscom: CHF 10.--.

Landeszeit:
- 6 Stunden im Vergleich zur Schweiz.
Sommerzeit: Zwischen dem 1. SO im April (Schweiz: letzter SO im März) und dem letzten SO im Oktober wird die Uhr um 1 Stunde vorgestellt.

Postkarten (3.05):
Per Luftpost in die Schweiz: BSD -.65.

Stromspannung:
Im allgemeinen 120 V (Wechselstrom).
Amerikanische Zweipol-Flachstecker: Adapter unerlässlich.

Gesundheit:
Gelbfieber-Impfzwang bei der Einreise, wenn innerhalb der letzten 6 Tage vor der Ankunft ein Infektionsgebiet, z.B. Burkina Faso oder Ghana, besucht wurde.
Impfung gegen Diphterie, Tetanus + Hepatitis A empfohlen.

Sicherheit: In den grösseren Städten auf den Inseln New Providence (Nassau) und Grand Bahama (Freeport) wird eine Zunahme der Kriminalität verzeichnet.

Hinweise für Automobilisten:
Strassenverkehr:
Linksverkehr

alle Angaben ohne Gewähr

Zurück zu „Länderinfos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste