155 2.5 V6 Leistungssteigerung

la_bestia23
Beiträge: 2222
Registriert: 28 Apr 2004, 17:56
Aktuelle Fahrzeuge: - Alfa Romeo GTV6 2.5
- Alfa Romeo GT Junior 1300
- Alfa Romeo GT 2000 Bertone
- Alfa Romeo 75 3.0 V6 QV
Wohnort: FL
Kontaktdaten:

155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon la_bestia23 » 16 Jul 2010, 07:52

Hallo zusammen

Schreibe im Auftrag eines Kollegen.
Er ist sein 155er am richten und fragte mich ob ich evtl. für ihn hier drin was ausfindig machen könnte.
Seine Frage; wer hat Erfahrungen mit 155er hier drin? Was hat man alles schon gemacht?
Er will den Motor komplett neu aufmachen und darum möchte er gerne einige inputs...

Anbei seine Nummer, falls jemand etwas weiss und Erfahrungen gemacht hat, einfach bei ihm melden.
079 626 93 47

Grüsse
La Bestia
--------------------------------------------------------------------------
Alfa Romeo
die schönste Form der Technik

Benutzeravatar
chris75
Beiträge: 3522
Registriert: 29 Feb 2004, 23:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfasud ti 1.2
Alfasud Sprint 1.3 (1.5 Fake Trofeo)
Alfasud Sprint Veloce 1.5 Jg '82
Alfa Sprint 1.7 i.e.
Alfa 90 2.5 V6 QO
Alfa 155 2.5 V6 zu verkaufen
Alfa GTV 3.0 zu verkaufen
Alfa 156 3.2 24V GTA
Wohnort: Ebikon
Kontaktdaten:

Re: 155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon chris75 » 17 Jul 2010, 08:27

Eine der effektivsten Varianten ist die Hubraumvergrösserung. 164er 3.0er und auf 3.2 bis 3.5 Liter aufbohren (Kolben/Büchsensatz) oder mit Kompressor arbeiten. Beide Varianten sind reichlich aufwändig und ergeben schlussendlich bald einen Preis, für den man sich auch einen gebrauchten GTA kaufen könnte. Ob sich das für einen 155er lohnt ist die Frage.

Gruss
Chris
Ich bin Energieverbrunzer aus Leidenschaft


156 3.2 24V GTA
GTV 3.0 24V
155 2.5 V6 (for sale)
90 2.5 QO,
Sprint 1.7 i.e
Sud Ti 1.2
Sud Sprint Veloce 1.5

Benutzeravatar
Franci
Beiträge: 765
Registriert: 17 Nov 2003, 18:48
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz C63s Cabrio
Lancia Delta Integrale Evo2
MV Agusta Brutale 989r
Wohnort: Wallisellen
Kontaktdaten:

Re: 155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon Franci » 17 Jul 2010, 09:19

chris75 hat geschrieben:Eine der effektivsten Varianten ist die Hubraumvergrösserung. 164er 3.0er und auf 3.2 bis 3.5 Liter aufbohren (Kolben/Büchsensatz) oder mit Kompressor arbeiten. Beide Varianten sind reichlich aufwändig und ergeben schlussendlich bald einen Preis, für den man sich auch einen gebrauchten GTA kaufen könnte. Ob sich das für einen 155er lohnt ist die Frage.

Gruss
Chris


Wäre es da nicht schneller gleich einen GTA Motor zu nehmen ? *Ich frag nur dumm"

firefox
Des Teufels rechte Hand / Site Admin
Beiträge: 1883
Registriert: 29 Aug 2003, 23:25
Aktuelle Fahrzeuge: 75 3,0l V6
Alfetta 2.0 QO
Sud Sprint 1.5 Veloce
Dodge Nitro 2,8 SXT
Chrysler Voyager
Yamaha DT125
Malaguti F15 "Firefox"
Honda Spacey
Pontiac Firebird TransAm GTA
Wohnort: Liedertswil
Kontaktdaten:

Re: 155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon firefox » 18 Jul 2010, 23:17

Rein von der Optik für die MFK nein, denn der 2,5l V6 ist auch nur ein stink normaler 12V. Wenn du dann plötzlich einen 24V einbaust fällt das dem eint oder anderen MFK Prüff-Fuzzi auf. Ausserdem ist es gar nicht so trivial einen 3,2l GTA Motor in den 155er ein zu bauen. Dazu am besten mal einfach die super Seite von Pedi angucken: http://www.grupposportivo.net/AlfaRomeoS3d3.htm

Wenn man es absolut "Stealth" haben will, dann kommt man am ordinären "aufbohren" nicht vorbei. Keiner von der MFK wird die Brennkammern auslitern gehen nur um fest zu stellen ob man jetzt 2,5 oder 3.0 hat.... Daher ist das, finde ich, die beste Variante oder halt eben von einem 164er 3,0l QV 12V den Motor nehmen. Optisch absolut gleich und hat den grösseren Hubraum und mehr Leistung.....

Benutzeravatar
Mattia
Beiträge: 621
Registriert: 30 Sep 2003, 07:32
Aktuelle Fahrzeuge: ALFASUD 1.5 Ti QV
Alfa 33 16V QV seit 12.10.2013
Ducati Monster 900

Alfa 155 3.5 V6 (verkauft am 03.04.2011)
Alfa 155 Q4 (verkauft am 24.10.2011)
Alfa Giulietta QV (verkauft am 22.06.16)
Wohnort: Nidwalden
Kontaktdaten:

Re: 155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon Mattia » 19 Jul 2010, 09:00

Ich hab eigentlich genau das was dein Kollege sucht. Mein 55er hat ein aufgebohrter 3.0lt eines 164 12V montiert :twisted: Wenn er (du) Fragen ha(s)t........einfach melden.

Grüsse

Benutzeravatar
Franci
Beiträge: 765
Registriert: 17 Nov 2003, 18:48
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz C63s Cabrio
Lancia Delta Integrale Evo2
MV Agusta Brutale 989r
Wohnort: Wallisellen
Kontaktdaten:

Re: 155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon Franci » 19 Jul 2010, 09:13

firefox hat geschrieben:Dazu am besten mal einfach die super Seite von Pedi angucken: http://www.grupposportivo.net/AlfaRomeoS3d3.htm


Was für ein "geile Siech" !

Benutzeravatar
Jay Jay
Beiträge: 3591
Registriert: 09 Sep 2003, 16:12
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 155 2.5 spezial
Wohnort: Istanbul Türkey(Schweiz Effretikon)
Kontaktdaten:

Re: 155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon Jay Jay » 27 Aug 2010, 23:05

kleine frage ist der grundblock nicht gleich ???? vom 3l und 2.5l ???
wenn ja kann man Buchsen und Kolben ändern.

einzige ist die Kurbelwelle ist dann noch die frage ob der Kurzhub nicht intressanter ist als der Langhub

aber eben das ist eine glaubssach
was drehfreudiger ist

gruss JJ

pedi
Beiträge: 62
Registriert: 16 Dez 2004, 23:30
Wohnort: D-88339
Kontaktdaten:

Re: 155 2.5 V6 Leistungssteigerung

Beitragvon pedi » 17 Sep 2010, 16:04

firefox hat geschrieben:Ausserdem ist es gar nicht so trivial einen 3,2l GTA Motor in den 155er ein zu bauen.
mechanisch problemlos.
Der geschilderte Aufwand resultierte nur aus der Verwendung eines Aggregats vom 164; etwas ungünstigeres gibt es nicht, aber der Umbau geschah auch zu anderer Zeit.

firefox hat geschrieben:3,2l Motor in den 155er .

dazu Ansauggeraffel und motronic von 'nem alten 916 3.0 24V (alt, weil ohne E-Gas) und es klappt ohne Kopfzerbrechen.

Jay Jay hat geschrieben:kleine frage ist der grundblock nicht gleich vom 3l und 2.5l ?
wenn ja kann man Buchsen und Kolben ändern.
beim 12V? Immer gleich, jedoch mit unterschiedlichen Fräsungen für Buchsen (Durchmesser).
Ganz alte Blöcke haben keine Ölspritzdüsen für Kolbenbodenkühlung.

Und die neueren 24V (also nicht aus 164) haben Ölpumpenantrieb nicht via Steuerriemen sondern per kurzer Kette direkt an Kurbelwelle.

Und je nachdem ist ein 2.5 oder 3.0 gut sichtbar in den Block gegossen.


Zurück zu „145 / 146 / 155 / 164“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste