MiTo 1.4 TB Tuning

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9759
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von Domi » 02 Nov 2012, 09:05

Wie sieht es eigentlich mit Tuning des 1.4TB im QV aus? Anfangs hat sich wegen des Multiair noch keiner recht ran getraut... könnte mir gut vorstellen, dass aufgrund der elektrohydraulischen Ventilsteuerung das Tuning nicht ganz so einfach sein dürfte... ist mittlerweile was gegangen?
Bild

Villani
Beiträge: 2148
Registriert: 22 Nov 2006, 21:34
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von Villani » 02 Nov 2012, 15:25

Rein Software mässig anscheinend schon:

http://www.pogea-racing.com/blog/?tag=1 ... air-tuning

Da wurden wohl bisschen mehr als 30 PS gefunden... Nur durch Software. Dann sollte ein grösserer Lader dann das kleinere Problem sein... :)
Saluti Villani

Bild

brera939
Beiträge: 8
Registriert: 15 Mai 2009, 18:43
Aktuelle Fahrzeuge: Giulietta QV & Abarth 500
Wohnort: Landkreis Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von brera939 » 02 Nov 2012, 18:55

Wäre toll wenn es von Pogea-Racing Erfahrungswerte über die Stage1 bei Multiairmotoren geben würde....30 PS nur mit Softwareänderung hört sich gut an..

Ich habe ja von G-Tech ein Zusatzsteuergerät drinnen und da komme ich auf 191 PS, nur Softwareänderung...

Die bieten auch zwischen 220-225 Ps an, die Änderungen sind aber dann umfangreicher ( G-Tech Auspuff, geänderter Luftfilter, Ladeluftkühler, Software )..
Gruß

brera939

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28885
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von Chrigi » 05 Nov 2012, 08:04

Softwareveränderung :kotz: das tönt jetzt so neumodisch und profesionell..... es ist nichts anderes als verufenes Chiptuning wobei der Ladedruck einfach erhöt wird.. wie eh und jeh schon. Ein bisschen Einspritzung und Zündung und das wars.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

brera939
Beiträge: 8
Registriert: 15 Mai 2009, 18:43
Aktuelle Fahrzeuge: Giulietta QV & Abarth 500
Wohnort: Landkreis Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von brera939 » 05 Nov 2012, 18:07

Habe schon 6 Fahrzeuge durch die Firma mit verufenen Chiptuning machen lassen und keinen Motorschaden gehabt [-X
Gruß

brera939

Benutzeravatar
luca1992
Beiträge: 103
Registriert: 30 Aug 2012, 20:50
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 155PS
Wohnort: Olten
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von luca1992 » 29 Nov 2012, 11:04

Villani hat geschrieben: Ohne den Lader anzufassen kriegen sie den 1.4 Turbo Motor auf 180 PS und 290 NM. Kosten 1950€.
Mit neuem Lader starten die Preise ab 3200€ für 200 PS und 305 NM gehen weiter bis 5000€ für 225 PS und 335 NM. Da werden dann schon die originalen Kolben bearbeitet, andere Nocken-Einstellungen etc.

Denke ein Mito mit 180-190 wird sicher Spass machen :).
DANKE! Wie gesagt mit einem einfachen Chip-Tuning kriegt man den Mito nicht auf +190PS...
Zum Thema: neuer Lader und/oder Nocken bearbeitung usw. denke ich ist der Mito als Alltagsauto (für mich ist er mein Alltagsauto) das Geld nicht Wert. Vorallem macht es keinen Sinn 200-225PS in den kleinen Mito zu stecken. Er ist sicherlich nicht für das gebaut worden. Ich denke die Probleme kommen dann einer nach dem anderen.... Wenn mann aber den Mito aber als Liebhaberfahrzeug hat und nicht der alltagsgebrauch vorhanden UND das nötige Geld da ist. Ist das sicher eine tolle Sache... aber trotzdem bin ich skeptisch bei so Riesenumbauten.

Die Chip-Box von Novitec werde ich mir holen, denn die 155PS von meinem 1.4TB sind zwar genug, aber trotzdem sind die 180PS mit Chip-Box sehr anziehend und Preis/Leistung stimmt! Ausserdem werden diese ca. 25PS meinem Alltags-Mito sicherlich nicht Schaden!

Gruss
:D

...MiTo 1.4 TurboBenzina...
__Alfa Romeo GTV 3.0 24V V6__


:D

Villani
Beiträge: 2148
Registriert: 22 Nov 2006, 21:34
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von Villani » 29 Nov 2012, 16:09

Ciao Luca

gerade so eine vorprogrammierte Novitec-Box würde ich mir nicht antun. Chiptuning heisst für mich Softwareanpassung - du gehst zu einem hin welcher dir deinen Wagen auf deine Wünsche individuell einstellt. Kostet zwar ein bisschen mehr, aber meistens hast du dann anschliessend keine Probleme.

Ich hab bisher schon 5 Autos so abstimmen lassen, und hatte jedesmal nicht Probleme danach. Hingegen weiss ich von anderen Foren dass eben solche 0-8-15 Chiptuning (simpler einbau, aber nicht angepasst an dein Fahrzeug) zu Problemen führen kann. Einspritzprobleme, Leistungswegnahme, Notlaufprogramme etc....

G-Tech wird denke ich die Sachen selber abstimmen. Ansonsten kann ich die Firma Car-Racing in FL empfehlen. Kostet zwar 1000.- CHF aber es ist individuell abgestimmt, und kannst auch selber noch sagen ob du noch ne Spur mehr oder weniger willst... Halt immer dann auf eigenes Risiko (wie bei jeder Tuning Massnahme).
Saluti Villani

Bild

Benutzeravatar
luca1992
Beiträge: 103
Registriert: 30 Aug 2012, 20:50
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 155PS
Wohnort: Olten
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von luca1992 » 30 Nov 2012, 08:58

Villani hat geschrieben:Ciao Luca

gerade so eine vorprogrammierte Novitec-Box würde ich mir nicht antun. Chiptuning heisst für mich Softwareanpassung - du gehst zu einem hin welcher dir deinen Wagen auf deine Wünsche individuell einstellt. Kostet zwar ein bisschen mehr, aber meistens hast du dann anschliessend keine Probleme.

Ich hab bisher schon 5 Autos so abstimmen lassen, und hatte jedesmal nicht Probleme danach. Hingegen weiss ich von anderen Foren dass eben solche 0-8-15 Chiptuning (simpler einbau, aber nicht angepasst an dein Fahrzeug) zu Problemen führen kann. Einspritzprobleme, Leistungswegnahme, Notlaufprogramme etc....

G-Tech wird denke ich die Sachen selber abstimmen. Ansonsten kann ich die Firma Car-Racing in FL empfehlen. Kostet zwar 1000.- CHF aber es ist individuell abgestimmt, und kannst auch selber noch sagen ob du noch ne Spur mehr oder weniger willst... Halt immer dann auf eigenes Risiko (wie bei jeder Tuning Massnahme).
Ciao Villani

Ja ich weiss das viele sehr skeptisch sind gegenüber solcher Chip-Boxen. Aber ich habe auch gehört dass viele sogenannte Tuner beim "individuelen" Softwareanpassen auch nur die einstellungen von einer Box übernemmen und somit nur Geld verdienen, schlussendlich habe ich das gleiche wie bei der Box. Aber wenn du mir natürlich einen wirklich guten Tuner empfehlen kannst dann ist es wieder eine anedere Geschichte. Ich bin eben auch schon Mito mit Softwareanpassung gefahren und ich hatte fast nichts gespürt. (TNC Tuning, Oftringen SO - Deutscher Tuner auch SKN-Tuning genannt) Ich habe auch aus dem Deutschen gehört das ganz viele Mito-Fahrer von der Novitec-Box begeistert sind und keine Probleme haben. Ich denke es kommt auch auf das Auto drauf an...
Kennst du denn jemand der eine gute Software anpassunge beim Mito gemacht hat?
Kennst du Sträuli in Neuenhof?

Gruss und Danke
:D

...MiTo 1.4 TurboBenzina...
__Alfa Romeo GTV 3.0 24V V6__


:D

coccobello
Beiträge: 1362
Registriert: 13 Dez 2005, 09:52
Wohnort: Schaffhausen
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von coccobello » 30 Nov 2012, 13:05

Alfatech hat ein File für den 155 PS Mito TbI.

Ergebnis (mit Leistungsprüfstand nachgewiesen): 175 PS.

Villani
Beiträge: 2148
Registriert: 22 Nov 2006, 21:34
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von Villani » 30 Nov 2012, 15:50

Ciao Luca, Sträuli aus Neuenhof kenne ich vom hören sagen, aber nie dort was machen lassen.

Die Firma Car-Racing im Fürstentum Lichtenstei macht die Anpassung individuell ans Auto. Er speichert deine aktuelle Software auf dem System, und lädt (falls er schonmal einen Mito gemacht hat) dieses File auf dein Steuergerät drauf. Anschliessend, passt er das File aber noch optimal und individuell an dein Fahrzeug an. (auf dem Prüfstand). Anschliessend geht er mit dem Wagen fahren, und passt wieder an. Kann sein dass sich dieser Prozess 2-3x wiederholt. Am Schluss präsentiert er dir mittels Fahrt und Leistungsprüfstand sein Ergebniss. Und sagt auch, dass falls du willst auch nochmals ein bisschen mehr möglich wäre, dann aber halt mit weniger rest Reserve, oder aber du kannst ihm auch sagen, du willst lieber ein bisschen "zurückschrauben".

Er macht auch selber umbauten mit grösserem Turbo, Sportkat etc.

Wie gesagt hab 2 meiner Autos bei ihm abstimmen lassen, und ein weiteres im Besitz wurde auch bei Ihm gemacht. Ist halt einfach nicht so günstig wie eine 0-8-15 Chiptuning, wo einfach eine Box angehängt wird oder aber ein File über das bestehende geladen wird und fertig. ;)
Saluti Villani

Bild

Benutzeravatar
SARIDDU
Beiträge: 1387
Registriert: 15 Jan 2007, 11:21
Aktuelle Fahrzeuge: GIULIA & 159 TBI
Wohnort: SENZA CUORE SAREMMO SOLO MACCHINE
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von SARIDDU » 01 Dez 2012, 16:26

Villani ....

Ich glaube am Schluss ist das Plug and Play trotzdem besser, zum einen hast du dein Steuergerät orgiginal gelassen, was bei einem Neuwagen sehr wichtig ist wegen der Garantieleistung, zum anderen geben dir mittlerweilen die seriösen Anbieter auch eine eigene Garantieleistung. Ich bin sicher das deine Variante "optimaler" ist, jedoch glaube ich dass die neuen Autos diese Standart-Tuning Methodik gut vertragen.
Bei mir selber hat Foitek ein solches Gerät eingebaut und trotzdem die 5 Jahresgarantie gewährt.

Was den Mito angeht, ich glaube die 170 PS Variante mit Tuningbox kommt mit Reserve locker auf 190 PS, habe ein solches Teil selber gefahren, Spass puuurrrrrr ! Ich glaube das unterschätzen viele was in diesem Wägelchen steckt ;-)
Senza cuore saremmo solo macchine

Benutzeravatar
luca1992
Beiträge: 103
Registriert: 30 Aug 2012, 20:50
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 155PS
Wohnort: Olten
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von luca1992 » 05 Dez 2012, 18:21

Ich denke ich werde am mich Ende auch trotzdem für das Zusatzsteuergerät entscheiden.
Ich meine wir reden hier von einem Mito und die PS Differenz sind +20-25PS, ich denke ob Zusatzsteuergerät oder optimierung des original Steuergerät, viel kann mann da nicht falsch/kaputt machen.... Alfisti.net bietet sowieso eine optimierte Novitec Box an. Bei dieser sind evtl. falsche/schlechte Einstellungen abgeändert worden!

http://www.car-tuningchip.de/powerbox.html
:D

...MiTo 1.4 TurboBenzina...
__Alfa Romeo GTV 3.0 24V V6__


:D

Benutzeravatar
BlackTurbo
Moderator
Beiträge: 10641
Registriert: 11 Sep 2003, 22:25
Aktuelle Fahrzeuge: Dodge Challenger 6.1 SRT8 "supercharged"
Wohnort: Zwischen Front- und Heckantrieb
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von BlackTurbo » 05 Dez 2012, 19:37

Eine zwischengeschaltete box spielt dem steuergerät falsche daten ein, welches dadurch die einstellung ändert und mehr leistung verlangt. Der motor setzt das dann um und die leistung nimmt aufgrund "falscher tatsachen" zu. Im unterschied zu herkömmlichem und richtigem softwaretuning werden nicht alle daten abgeglichen und geändert und die mehrleistung nur aufgrund falscher inputs ans ateuergerät erziehlt!

Der grund warum es für einige motoren noch kein richtiges tuning im sinne von parameterveränderung im steuergerät gibt, liegt darin, dass das system nicht geknackt werden kann oder sich aufgrund der fehlenden nachfrage noch kein namhafter tuner damit befasst hat.

Sprecht mal mit einem renomierten software-tuner und erkundigt euch wie diese systeme funktionieren, dann will keiner mehr eine box zwischenstecken!

Nicht umsonst steht bei den meisten boxen der vermerk: nicht länger wie 60 sekunden vollgas fahren. Oder das das system so programiert ist, dass nach einer gewissen zeit die leistung automatisch gedrosselt wird...

Bei einem vernünftigen und professionellem anpassen des steuergerätes gibts solche probleme nicht!

Und noch was: wenn die boxen einem softwareingriff gleichkommen, machen sie noch weniger sinn resp würden nicht verkauft werden, da die kosten dafür höher sind als eine anpassung via obd ohne material!!

Kurzum: bullshit welcher leistung bringt, dem motor aber schadet. Nicht von heute auf morgen und sicher nicht bei jedem, aber das risiko bei regelmässigem leistungsabruf ist enorm!

Ich hätte für den 1750tbi auch gerne eine software, solange die von keinem richtigen tuner angeboten wird, lasse ich aber bestimmt die finger davon!
Meine Exen:......................Meine aktuellen:

Alfa Romeo GTV6................Dodge Challenger 6.1 SRT8
Alfa Romeo 75 2.0 TS...........Alfa Romeo Stelvio QV
Alfa Romeo 75 1.8 TB
Alfa Romeo GT 3.2 V6
Alfa Romeo 159 SW
Alfa Romeo Spider 1750
Seat Ibiza 1.8 TB
VW Bus Typ 2
Audi RS3

Benutzeravatar
BlackTurbo
Moderator
Beiträge: 10641
Registriert: 11 Sep 2003, 22:25
Aktuelle Fahrzeuge: Dodge Challenger 6.1 SRT8 "supercharged"
Wohnort: Zwischen Front- und Heckantrieb
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von BlackTurbo » 05 Dez 2012, 19:46

Und hier noch eine erklärung aus dem netz fürs verständnis:


Ein Chiptuning verändert die Kennfelder in der ECU (Electronic Control Unit = Motorsteuergerät). Das ist nichts anderes, als das was auch die Applikateure bei den Autoherstellern machen, bevor der Wagen in Produktion geht. Allerdings haben diese Leute andere Grenzen und Ziele als maximale Leistung. Wichtig ist dabei zu verstehen, das die Sicherheitsmechanismen bei dieser Art des Tunings nicht außer Kraft gesetzt werden.

Nehmen wir zum Beispiel den allseits beliebten Ladedruck. Dafür gibt es ein Kennfeld, in das füttert man grob gesagt Drehzahl und Last hinein und zurück kommt ein Ladedruckwert. Das ECU vergleicht nun diesen Ladedrucksollwert mit dem gemessenen Istwert und regelt entsprechend nach. Steht im Kennfeld beispielsweise 1bar, dann wird auch 1bar eingestellt. Verklemmt sich nun die VTG (das ist das Ding mit dem man den Ladedruck regelt) und das ECU mißt 1.5bar bei einem Sollwert von 1bar, dann schlägt es Alarm und geht in den Notlauf (klar, ist ja auch Überlast am Turbolader, den es nun gilt zu schützen).

Bei der Power-Box hingegen werden Meßwerte (Ist-Ladedruck in unserem Beispiel) verfälscht. Liegt ein Ist-Ladedruck von 1bar an, dann macht die Powerbox daraus 0.8bar und leitet das an das ECU weiter. Das ECU meint nun es sind erst 0.8bar erreicht, sollten aber 1bar sein. Also verstellt es die VTG bis es an seinem Pin wieder 1bar sieht. Vor der Powerbox hingegen sind das dann schon 1.25bar. Sprich der Turbo ist schon näher an der Überlast ohne das das ECU etwas davon weis. Die Überlastgrenze wurde ja nicht verändert (genauso wie das gesamte ECU) und liegt weiterhin bei 1.5bar. Durch die Verfälschung der Powerbox benötigt es nun einen realen Ladedruck von fast 1.9bar um den Ausnahmezustand auszurufen. Eigentlich sollte jedem klar sein, das ein Turbo der für 1.2bar ausgelegt ist und mit Ach und Krach 1.5bar als kritische Grenze schafft, bei 1.9bar sehr schnell kaputt ist (das ist genau der Zeitpunkt über den sich die Box-Fahrer besonders freuen, denn die Kiste geht jetzt wie Sau).

Stellt euch einfach ein Atomkraftwerk vor, die kritische Kerntemperatur liegt bei 700°C und nun baut man eine Power-Box ein, die die Temperatur verfälscht das nur 600°C angezeigt werden. Das mag im Normalbetrieb bei 400°C nur etwa 50°C mehr sein (so bekommt man mehr Leistung!) was innerhalb der Toleranzen liegt. Aber im Fehlerfall ist genau das der Unterschied zwischen einem 2. Tschernobyl und dem sprichwörtlichen "gerade nochmal gut gegangen".

Ich hoffe nun ist der Unterschied klar zwischen Powerbox und Chiptuning. Auch wenn jetzt viele Box-Fahrer kommen, das sie schon 200tkm ohne Probleme fahren. Ja, ihr habt recht. Die Box versagt, wenn irgend ein schwerer Fehler auftritt, was (hoffentlich) sehr selten passiert. Nur eins sollte klar sein, was beim Chiptuning (bei gleicher Leistung) noch ohne gröbere Schäden abgegangen wäre, kann bei der Box einen kompletten Motorschaden bedeuten. Den Ladedruck habe ich nur als Beispiel hergenommen, eine Box verändert auch andere Werte, die wesentlich kritischer sind (Raildruck oder Injektoröffnungszeiten). Nicht falsch verstehen, das tut ein Chiptuning auch, allerdings weis das ECU davon und kann im Fehlerfall richtig reagieren....
Meine Exen:......................Meine aktuellen:

Alfa Romeo GTV6................Dodge Challenger 6.1 SRT8
Alfa Romeo 75 2.0 TS...........Alfa Romeo Stelvio QV
Alfa Romeo 75 1.8 TB
Alfa Romeo GT 3.2 V6
Alfa Romeo 159 SW
Alfa Romeo Spider 1750
Seat Ibiza 1.8 TB
VW Bus Typ 2
Audi RS3

Benutzeravatar
SARIDDU
Beiträge: 1387
Registriert: 15 Jan 2007, 11:21
Aktuelle Fahrzeuge: GIULIA & 159 TBI
Wohnort: SENZA CUORE SAREMMO SOLO MACCHINE
Kontaktdaten:

Re: MiTo 1.4 TB Tuning

Beitrag von SARIDDU » 05 Dez 2012, 23:16

Blackturbo: 8000 km, kein problem, milano - torino 40 min vollgas durchgedonnert, damit meine ich stempel runter ohne unterbruch. 5 jahre garantie und das für 1150 fränkli .... Jedem das Seine :wink:
Senza cuore saremmo solo macchine

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste