DTC - Gutachten wer kennt sich aus?

Fragen zum Tuning von Motoren, Fahrwerk etc.
Benutzeravatar
BlackTurbo
Moderator
Beiträge: 10641
Registriert: 11 Sep 2003, 22:25
Aktuelle Fahrzeuge: Dodge Challenger 6.1 SRT8 "supercharged"
Wohnort: Zwischen Front- und Heckantrieb
Kontaktdaten:

Beitrag von BlackTurbo » 15 Mai 2007, 12:39

Der Gewichtsunterschied vom 2.0 zum 3.0 liegt wohl beim Motor und evtl noch Getriebe - der Rest des Fz. müsste ja eigentlich gleich schwer sein, wenn die Bremsen und Aufhängungen etc dieselben sind (um für diese Leistung ausgelegt zu sein). Wenn du nun den 3.0 samt Getriebe in den 2.0 baust, nimmst du das Gewicht ja mit und bist schlussendlich wieder beim "alten"....
Meine Exen:......................Meine aktuellen:

Alfa Romeo GTV6................Dodge Challenger 6.1 SRT8
Alfa Romeo 75 2.0 TS...........Alfa Romeo Stelvio QV
Alfa Romeo 75 1.8 TB
Alfa Romeo GT 3.2 V6
Alfa Romeo 159 SW
Alfa Romeo Spider 1750
Seat Ibiza 1.8 TB
VW Bus Typ 2
Audi RS3

Benutzeravatar
Turbodeltone
Beiträge: 4268
Registriert: 09 Sep 2003, 23:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Turbodeltone » 15 Mai 2007, 12:44

Machen kannst du das schon, sollte auch ohne grossen Kosten eintragbar
sein, jedoch hast du das Problem, wenn der Motor nachträglich frisiert wird,
das die Leistung auch zertifiziert werden will, sprich du müsstest vom
frisierten Motor die Leistung und Abgase- wie Lärmvorschriften wieder
erfüllen, das hiesse dann wiederum das du alles messen lassen müsstest
und mittels DTC Gutachten kostspielig eintragen.
Bild

Benutzeravatar
Soemmi
Beiträge: 3497
Registriert: 17 Sep 2003, 10:09
Aktuelle Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale
Wohnort: Region Baden
Kontaktdaten:

Beitrag von Soemmi » 15 Mai 2007, 13:53

ich würd mal behaupten auf diese leistung kannst du beim 2.0 ts kommen ohne den 3.0 einzupflanzen.

Ansaugoptimierung
Kopfüberarbeitung
Nockenwellen
Benzinpumpe / düsen
Stoiergeret

und du bist bestimmt bei 190-200 ps... :wink:
Bild

wooooohoooo

Benutzeravatar
Spörri
Beiträge: 645
Registriert: 03 Okt 2006, 17:45
Wohnort: Wettingen
Kontaktdaten:

2.0/3.0

Beitrag von Spörri » 15 Mai 2007, 20:22

Hallo danke für die antworten, ich glaube nur Turbodeltone hat mich richtig verstanden ...
Es geht darum ein 3.0-Fahrzeug zu verwenden, dASS für 192Ps homolisiert ist, dann einen frisierten TS einbauen um somit das Auto "legal" bei 190 PS/1200 kg zu haben.
Aber dass dann der Motor kostenpflichtig geprüft werden muss habe ich mir schon gedacht.
Theoretisch, wenn man von 192PS/1330kg zurück auf 1180 kg rechnet, liegen eigentlich 213 PS drinn, die theoretisch offiziell sind???
Aber eben...
mfg
m.spörri
076 540 39 38

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast