Selespeed-Getriebe

Ohne das gehts nicht vorwärts....
Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris » 10 Nov 2005, 17:35

as hat geschrieben:habs nicht so gecheckt - sorry..
Sollte es sich nicht noch nicht erldigt haben, hier mal die Funktionsweise des Selespeed. Habe das vor ein paar Jahren mal für alfisti.net verfaßt:

Im wesentlichen entspricht das Selespeed-Getriebe einem "normalem" Schaltgetriebe. Anders als z.B. eine "Tip-Tronic" arbeitet hier eine herkömmliche Kupplung. Auf teure Bauteile die man normalerweise in einem Automatik-Getriebe findet, wie: Drehmomentwandler, Planetengetriebe und Bremsbänder, wurde hier verzichtet. Statt dessen besteht das Selespeed-Getriebe aus dem normalen Schaltgetriebe und einigen elektronischen Bauteilen.

Die elektronische Steuereinheit für das Getriebemanagement (1), der Stellgliedgruppe für Kupplung und Gangwechsel (2) von der die Aufgabe des Schaltgestänges und der Betätigung der hydraulischen Kupplung übernommen wird. Eine elektronisch gesteuerten Drosselklappe (3) wird von dem Regler ("Potentiometer") am Gaspedal angesteuert. Das Hoch- und Runterschalten wird über die Tastschalter am Lenkrad (6 und 7) oder dem Wählhebel ("Joystick") ( 8 ) für die sequentielle Gangschaltung in der Mittelkonsole erledigt.

Im Stop und Go-Verkehr kann man die Schaltvorgänge über die Automatik erfolgen lassen. Der automatische Gangwechsel wird über die "City" - Taste (9) aktiviert. Damit man beim Schalten mit den Lenkrad-Tasten nicht einmal den Fuß vom Gaspedal nehmen muß, ist die elektronische Steuereinheit für das Motormanagement (4) auch noch an das Selespeed-System angebunden. Wenn man in den nächsthöheren Gang schalten möchte, wird über das Getriebemanagement erst einmal ausgekuppelt, dann wird über das Motormanagement und das elektronische Gaspedal die Drosselklappenstellung zurückgenommen, der Gangwechel erfolgt und es wird wieder eingekuppelt. Beim Runterschalten wird von der Selespeed-Elektronik sogar noch gefühlvoll Zwischengas gegeben. Das Ganze erfolgt in durchschnittlich 0,5 Sekunden.

Die Steuerung der Elektronik geht sogar noch weiter. Bei Bergabfahrten bleibt das Selspeed-Getriebe von selbst im niedrigen Gang, damit die Bremswirkung des Motors ausgenutzt werden kann. Beim Ausrollen vor z.B. einer roten Ampel, schaltet die Elektronik selbsttätig zurück und kuppelt aus. Wenn wieder losgefahren wird, ist automatisch der erste Gang eingelegt. Wenn man allerdings den Leerlauf eingelegt hat, kann man den ersten Gang nicht mit den Lenkradtasten betätigen. Aus Sicherheitsgründen sind die Lenkradtasten bei Geschwindigkeiten unter 10 km/h gesperrt. Zum Einlegen des ersten Gangs muß man dann wie auch generell zum Einlegen des Rückwärtsgangs, den sequentiellen "Joystick" bemühen. Damit man auch sehen kann, welcher Gang denn nun gerade anliegt, befindet sich in den Armaturen ein Ganganzeigen-Display (5). Im Notfall - bei einer plötzlichen Bremsung - wird das Selespeed-System über einen Ausschalter (11) am Bremssystem deaktiviert.


In der Anlage noch das Bild dazu....

Gruß

Chris
Dateianhänge
selespeed.jpg
selespeed.jpg (28.64 KiB) 9956 mal betrachtet

Benutzeravatar
as
Die Archiv-Spürnase / Archivator
Beiträge: 11929
Registriert: 09 Sep 2003, 17:18
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 147 2.0 TS SLSP '04
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Beitrag von as » 16 Mär 2006, 08:11

:jump:

andere Frage,
habe leider nicht mehr genau im Kopf..

sind die Wippen am Lenkrad befestigt? D.h. das Lenkrad kann nicht ersetzt werden?

also beim Alfa 147

Bild

gibt es Unterschiede zwischen der 1. und 2. Serie beim Getriebe?
IL FUTURO HA UN PASSATO LEGGENDARIO
=========================
Bild

Benutzeravatar
Alfaddict
Beiträge: 591
Registriert: 06 Apr 2004, 18:52
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S3 8P '07
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Alfaddict » 28 Mär 2006, 21:28

Die Wippen (eher Knöpfe) sind am Lenkrad befestigt.

Das Getrieb ist soweit ich weiss dasselbe und auch technisch blieb alles
beim alten.

Allerdings gab es beim 147 der ersten Generation ca. 5626234897626 Software-Updates mit dem zum Teil das Ruckeln im Teillast-Bereich behoben werden konnte. Auch waren die Schaltzeiten für mich deutlich zu lang welche aber auch dank Softwareupdates verbessert wurden.

Vor kurzem bin ich auch einen FL 147 2.0TS SL gefahren bei dem das Selespeed einen deutlich verbesserten Eindruck hinterlassen hat. Er schaltet merklich schneller als das was ich vorher gefahren bin und auch das Ruckeln war komplett weg.

Trotzdem bin ich vom ganzen System nicht wirklich beeindruckt.

Kein Vergleich zu einem SMGII welches ich selbst schon gefahren bin.

Das SMGII soll wiederum etwas besser sein als Maseratis Cambiocorsa doch die neue F1 im F430 im momentan wohl State-of-the-Art was elektrohydraulische Kupplungssysteme angeht.
Pain is inevitable...suffering is optional.

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9762
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Domi » 27 Okt 2006, 07:34

An die Selespeed-GTA Fahrer... postet doch mal eure Erfahrungen :wink:

Bin dankbar für jeden Info bez. Selespeed im GTA...
Bild

Benutzeravatar
sw156gta
Beiträge: 118
Registriert: 12 Feb 2004, 10:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo Spider 1992, Alfa Romeo Giulietta QV 2015 , Fiat 124 Sport Spider 1971, Fiat Panda 4x4 2013, Ducati Multistrada 1200 S 2013, Maserati Ghibli 2014
Wohnort: Aadorf
Kontaktdaten:

Selespeed im GTA...

Beitrag von sw156gta » 03 Nov 2006, 07:35

wenn's funkzioniert: einfach genial
Bei meinem funktioniert's nach 3 1/2 Jahren noch immer nicht richtig.
Ich habe nun den neuen 159er bestellt.
Also: besser kein Selespeed!
SW 156GTA Selespeed

Benutzeravatar
Bestia Rossa
Beiträge: 3021
Registriert: 28 Mai 2005, 20:58
Aktuelle Fahrzeuge: 04' Alfa 147 3.2 GTA Q2
11' Alfa 159 1.8 TI Tbi
15' Alfa 4C Rosso Competizione
Wohnort: Benken SG
Kontaktdaten:

Re: Selespeed im GTA...

Beitrag von Bestia Rossa » 03 Nov 2006, 17:15

sw156gta hat geschrieben:Bei meinem funktioniert's nach 3 1/2 Jahren noch immer nicht richtig.
öhm darf man fragen wo das Problem liegt?
Ich fahr auch SLSPD, aber nur auf dem 2.0.
04' Alfa 147 3.2 GTA Q2
11' Alfa 159 1.8 TI Tbi
15' Alfa 4C Rosso Competizione

Benutzeravatar
sw156gta
Beiträge: 118
Registriert: 12 Feb 2004, 10:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo Spider 1992, Alfa Romeo Giulietta QV 2015 , Fiat 124 Sport Spider 1971, Fiat Panda 4x4 2013, Ducati Multistrada 1200 S 2013, Maserati Ghibli 2014
Wohnort: Aadorf
Kontaktdaten:

kleiner Auszug mit Selespeed Erfahrung

Beitrag von sw156gta » 06 Nov 2006, 07:24

Die häufigsten Probleme:
-Getriebewarnlampe und Warnton (sehr ätzend) meldet ein Problem, meistens nach dem man den Motor abstellt.
-Getriebe schaltet unlogisch, z.B. bei normalem gemächlichem beschleunigen bis hoch an den roten Bereich.
-letzte Woche von Stuttgart nach Schaffhausen bei ca. 220 Km/h Warnlmpe leuchtet auf, Gang fällt raus, der GTA läuft nach dem Ausrollen nur noch im Notprogramm, nach mehrmaligen Neustraten alles wieder i.O.
-Beim zähflüssigen Verkehr, erster Gang fällt raus kann nicht mehr eingelegt werden, mehrmaliges Neustarte hilft nicht: abgeschleppt!
:evil:
Wenn's funktioniert ist es abgöttisch geil, himmlischer Sound und knackige kurze Schaltfvorgänge!

Gibt es eigentlich auch zufiedene Selespeed'ler unter der GTA-Fraktion?
SW 156GTA Selespeed

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9762
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Domi » 06 Nov 2006, 08:13

sw156gta... Darf ich fragen was dein GTA für einen Bj. hat? Ist schon ärgerlich, vor allem wenn die Garage es nicht in den Griff bekommt das alles Problemlos funktioniert... :?

Muss ehrlich sagen, ich hab mindestens sowiele zufriedene, wie unzufriedene Selespeed-Fahrer gehört... also etwa 50/50...
Bild

Benutzeravatar
sw156gta
Beiträge: 118
Registriert: 12 Feb 2004, 10:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo Spider 1992, Alfa Romeo Giulietta QV 2015 , Fiat 124 Sport Spider 1971, Fiat Panda 4x4 2013, Ducati Multistrada 1200 S 2013, Maserati Ghibli 2014
Wohnort: Aadorf
Kontaktdaten:

Jg 06/2003

Beitrag von sw156gta » 06 Nov 2006, 08:37

Jahrgang 06/2003
ist wahrscheinlich einer der früheren GTA's mit Selespeed.
SW 156GTA Selespeed

Benutzeravatar
Bestia Rossa
Beiträge: 3021
Registriert: 28 Mai 2005, 20:58
Aktuelle Fahrzeuge: 04' Alfa 147 3.2 GTA Q2
11' Alfa 159 1.8 TI Tbi
15' Alfa 4C Rosso Competizione
Wohnort: Benken SG
Kontaktdaten:

Re: kleiner Auszug mit Selespeed Erfahrung

Beitrag von Bestia Rossa » 06 Nov 2006, 09:49

sw156gta hat geschrieben:
Die häufigsten Probleme:
-Getriebewarnlampe und Warnton (sehr ätzend) meldet ein Problem, meistens nach dem man den Motor abstellt.
Kenn/kannte ich...War nach einer sauberen löschung der Software und ein Update wieder i.O!
-Getriebe schaltet unlogisch, z.B. bei normalem gemächlichem beschleunigen bis hoch an den roten Bereich.
das kommt ganz auf die Pedalstellung drauf an! übrigens, Fährst du mit dem City?? Das ist völlig für die Hunde dieser Modus!
Beim normalen fahren, wenn der City-Modus drin ist schaltet meiner normalerweise exact bei 2500U/min in den nächsten! Jeh nach Pedalstellung hald!
-letzte Woche von Stuttgart nach Schaffhausen bei ca. 220 Km/h Warnlmpe leuchtet auf, Gang fällt raus, der GTA läuft nach dem Ausrollen nur noch im Notprogramm, nach mehrmaligen Neustraten alles wieder i.O.
Selespeed-Kompressor?? Wird wohl zuvwenig druck gehabt haben den Gang einzulegen!
-Beim zähflüssigen Verkehr, erster Gang fällt raus kann nicht mehr eingelegt werden, mehrmaliges Neustarte hilft nicht: abgeschleppt!
:evil:
Das ist bitter!!! Was war der Grund dafür??
Wenn's funktioniert ist es abgöttisch geil, himmlischer Sound und knackige kurze Schaltfvorgänge!
Ich hatte bis jetzt nur ein Problem mit dem Selespeed! Einen kapitalen Getriebeschaden! Keine Ahnung wie oder warum das gescha...Aber egal! Seit dem neuen läuft es siiidafiin...:lol:
Ich gib dir mal ein Tip: Versuch die aktuelle Software vom 147GTA auf deinen zu laden zu lassen! Beim 147er sind die schaltzeiten noch um ein spürchen kürzer und in den unteren Touren sauberer als das vom 156er

Ich hab ein modifiziertes Update auf meinem 2.0 :shock: :lol: Obenrumm reisst er wie die Sau...
04' Alfa 147 3.2 GTA Q2
11' Alfa 159 1.8 TI Tbi
15' Alfa 4C Rosso Competizione

Benutzeravatar
sw156gta
Beiträge: 118
Registriert: 12 Feb 2004, 10:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo Spider 1992, Alfa Romeo Giulietta QV 2015 , Fiat 124 Sport Spider 1971, Fiat Panda 4x4 2013, Ducati Multistrada 1200 S 2013, Maserati Ghibli 2014
Wohnort: Aadorf
Kontaktdaten:

Beitrag von sw156gta » 06 Nov 2006, 13:36

Danke für deinen Tip
Glaube mir, an diesem Auto ist alles Versucht worden, anscheinend ist das ein Montagsauto.
Nun, ab Ende Jahr werde ich den neuen 159er Sportwagon fahren, mit biederem, aber doch leistunsstarkem Dieselmotor.
Mein GTA ist dann das Problem der Garage.
SW 156GTA Selespeed

Benutzeravatar
Stefan
Der Forum Moral-Apostel!
Beiträge: 1097
Registriert: 10 Sep 2003, 20:39
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 14 Nov 2006, 15:15

habe vorher einen 156 2.0 mit Selespeed gehabt, ist aber kein Vergleich zum GTA - der GTA Selespeed schaltet viel schneller (nach meinem Empfinden schneller als von Hand) und anstatt zu drücken muss man an den Hebel ziehen um zu schalten - ist mechanisch und vom Gefühl her viel besser als beim 156 2.0

Abgesehen davon dass man mit dem Selespeed auch in Kurven schalten kann und die Hände am Steuer belassen kann, ist die City-Automatik einfach auch genial. So kann man schalten wenn man will oder (wie ich meistens) einfach faul schalten lassen.

Hatte nie Probleme mit meinem GTA - und möchte ihn jetzt verkaufen, weil ich ein grössers Auto brauche. Aber da die Preise im Keller sind (vor allem wenn man soviele Kilometer wie ich drauf habe) warte ich wohl noch und wir verkaufen anstatt meinem GTA den 147er meiner Frau :)
C280 4Matic + ML 320 CDI (156 GTA SW/166 3.0/156 2.0/Spider 3.0/147 2.0)

Benutzeravatar
Bestia Rossa
Beiträge: 3021
Registriert: 28 Mai 2005, 20:58
Aktuelle Fahrzeuge: 04' Alfa 147 3.2 GTA Q2
11' Alfa 159 1.8 TI Tbi
15' Alfa 4C Rosso Competizione
Wohnort: Benken SG
Kontaktdaten:

Beitrag von Bestia Rossa » 16 Nov 2006, 22:16

Stefan hat geschrieben:der GTA Selespeed schaltet viel schneller


Aber soooo viel schneller schaltet der GTA nun auch wieder nicht! Glaub mir Stefan... Was für ein Jg hatte dein 2.0? Hast du jemals ein SLSPD-Update gemacht, oder gar die Schaltzeiten und Schaltpunkte verändert??
Die neuen originalen Updates für den 156er 2.0 sind um einiges besser als die ersten! Für den GTA hats meines wissens grad mal ein Update gegeben!
Das non-plus-ultra in Sachen Selespeed, ist und bleibt die Version des 147er GTA! diese hat die kürzesten Schaltzeiten! Jedoch leider einen Gang zuviel für meinen 2.0! :? und das frisst das Steuergerät nicht!
nach meinem Empfinden schneller als von Hand
Aber das schaltet ja auch meiner schon! :wink: Jeh nach drehzahl und Pedalstellung hald!

Einen Selespeed kann man auf sehr viele Arten fahren, wie jedes andere Auto auch! Doch auf kurvenreichen Strecken ist der Selespeed einfach ein vorteil, Betreff Sicherheit (Hände am Lenkrad) und schnelligkeit! Ausser man kann fahren wie z.B Serge! :wink: aber das liegt nicht jedem im Blut!
04' Alfa 147 3.2 GTA Q2
11' Alfa 159 1.8 TI Tbi
15' Alfa 4C Rosso Competizione

Benutzeravatar
jag_rip
Moderator
Beiträge: 11188
Registriert: 15 Sep 2003, 08:24
Aktuelle Fahrzeuge: .......
156 GTA SW ('04)
Alfasud 1.5 TI QV ('83)
Giulietta 2.5 V6 ('83)
Wohnort: hinterm Lenkrad
Kontaktdaten:

Beitrag von jag_rip » 17 Nov 2006, 00:15

mmmh.. jetzt kommen ja dann angeblich doppelkupplungsgetriebe mit den neuen turbo-motoren, das gepaart mit einem selespeed mit wippen statt knöpfen.. :nar: *träum

:D

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9762
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Domi » 17 Nov 2006, 08:49

Der GTA hat auch Wippen und keine Knöpfe am Lenkrad :wink:

Durfte letzte Woche mal einen 156 GTA Sele fahren und muss sagen, die Sequentielle-Schaltung ist wirklich genial! Einfach die Wippen oder den Stick betätigen ohne das Gas loszulassen, bei normaler Fahrweise schaltet er Seidenweich in den nächsten Gang oder eben halt runter... Bei sportlicher Fahrweise bzw. hohen Drehzahlen knallt er die Gänge Blitzschnell rein wie es sich für ein knackiges Sportgetriebe gehört! und das bei permanenter Vollgasstellung! :twisted: beim Runterschalter gibt er noch kurz Zwischengas!

Beim City/Automatik-Modus das gleiche, nur das man da nur noch Gas geben muss :wink: je nachdem wie man mit dem Gaspedal umgeht reagiert das Getriebe von normal auf sportlich! :twisted: zusätzlich kann man trotzdem interveniteren falls eim der Gang gerade nicht passt :wink:

Kann nur jedem Empfehlen einen GTA Sele mal Probezufahren und sich selber ein Urteil zu bilden :wink:
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast