Haldex und allgemein AWD

Ohne das gehts nicht vorwärts....
Benutzeravatar
Cuore Sportivo
Beiträge: 4016
Registriert: 10 Sep 2003, 12:00
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S4 3.0l TFSI Quattro S-tronic by Sportec
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von Cuore Sportivo » 20 Jun 2007, 15:17

Eigendlich würde ich diesen Post im Technik-Talk posten,
aber da es gar nichts mit Alfas zu tun hat stecke ich meine
Frage hier rein:

Es geht um mein Quattro-Antrieb.

Habe auf O.CT-Tuning gesehen das es eine elektronische
Haldex-Steuerung gibt für satte EUR 1'488.00.

Hier der Text:
HALDEX-GETRIEBE-STEUERUNG

Informationen zur interaktiven fahrdynamischen Regelung:

Das Motordrehmoment wird wie bei Frontantrieb üblich über
das Schaltgetriebe und das Vorderachsdifferential auf die
Vorderachse übertragen. Je nach fahrdynamischen Anforderungen
wird das Moment zusätzlich über Vorderachsabtrieb, Kardanwelle,
Haldexkupplung und Hinterachsantrieb an die Hinterachse übertragen.
Die Momentenübertragung an die Hinterachse erfolgt elektronisch
geregelt über die Haldexkupplung.

Dieses System ermöglicht eine fast 50 - 50 % Kraftaufteilung im
Fahrbetrieb bei Schnee, Eis, Schotter und nasser Fahrbahn. Für
den sportlichen Fahrer von großer Bedeutung!

Bild
Aber da ich bereits 50-50% habe wollte ich mal die Technik-Experten
mal fragen was das genau heissen soll.

Was kann genau mit diesem gerät anstellen, 100-0%, 0-100%?

Verstehe das ganze nicht so recht…..
BildBildBild

2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014

Benutzeravatar
jag_rip
Moderator
Beiträge: 11185
Registriert: 15 Sep 2003, 08:24
Aktuelle Fahrzeuge: .......
156 GTA SW ('04)
Alfasud 1.5 TI QV ('83)
Giulietta 2.5 V6 ('83)
Wohnort: hinterm Lenkrad
Kontaktdaten:

Beitrag von jag_rip » 20 Jun 2007, 15:22

du wirst im alltagsfahren nicht 50%-50% haben, sondern Frontantrieb, erst wenn die Räder vorne den Grip verlieren, geht das Antriebsmoment über die Haldex an die Hinterachse. Mit dem Gerät kannst du das manuell steuern.

So hab ich das verstanden..
Je nach fahrdynamischen Anforderungen
wird das Moment zusätzlich über Vorderachsabtrieb, Kardanwelle,
Haldexkupplung und Hinterachsantrieb an die Hinterachse übertragen.
Fahrdynamische Anforderungen ist ein werbetechnisch schöneres Wort für qualmende Reifen ;-)

Benutzeravatar
Alfaddict
Beiträge: 591
Registriert: 06 Apr 2004, 18:52
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S3 8P '07
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Alfaddict » 20 Jun 2007, 15:23

Also falls du ein RS4 hast hast du

a: keine Haldex
b: sondern ein Torsen-Differential neuster Generation (weiss aber nicht ob es schon die C-Variante ist, aber ich glaube schon wie bei 159,Brera)
c: eine Kraftverteilung von 40 vorne und 60 hinten

Will heissen, du hast auf dem RS4 richtiges Quattro, beim S3 handelt es sich im Prinzip um 4-Motion wobei man dann dieses Steuergerät einbauen kann. Man hat aber trotzdem nicht immer Allrad sondern das Gerät schaltet die Hinterräder je nach Setup bei Schlupf noch schneller hinzu.

EDIT:

hier gibts ein Thread dazu sowie weitere Links

http://www.audi-speed.com/forum/t20974/topic.html

EDIT Nr.2

Der neue RS4 hat definitv Torsen-C mit 60-40.

http://www.audi.de/audi/de/de2/BK/berat ... 5_AMG.html
Pain is inevitable...suffering is optional.

Benutzeravatar
Cuore Sportivo
Beiträge: 4016
Registriert: 10 Sep 2003, 12:00
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S4 3.0l TFSI Quattro S-tronic by Sportec
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von Cuore Sportivo » 20 Jun 2007, 15:32

Ich habe auch noch einen S3 8L (altes modell) und ich könnte wetten
das ich permanent 4x4 habe. in dem fall ist das nicht so?

komisch ist das ich absolut kein schlupf habe, so schnell kann doch das
ding nicht reagieren....

vom fahren her ist's meiner meinung nach ein permanenter AWD.
BildBildBild

2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014

Benutzeravatar
Alfaddict
Beiträge: 591
Registriert: 06 Apr 2004, 18:52
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S3 8P '07
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Alfaddict » 20 Jun 2007, 15:37

Cuore Sportivo hat geschrieben:Ich habe auch noch einen S3 8L (altes modell) und ich könnte wetten
das ich permanent 4x4 habe. in dem fall ist das nicht so?

komisch ist das ich absolut kein schlupf habe, so schnell kann doch das
ding nicht reagieren....

vom fahren her ist's meiner meinung nach ein permanenter AWD.
hast du aber definitv nicht, bei trockener Fahrbahn oder geradeaus hast du quasi Frontantrieb.

Und ja die Haldex kommt sehr schnell, beim neuen S3 noch schneller als beim alten aber aus dem Stand bei Nässe merkt man imho einen kurzen Moment das die Fronträder anfangen zu Scharren und zack kommen die Hinterräder hinzu.

Ich finde das System eigentlich ziemlich gut, vorallem hat man so nicht dauernd die hohen Verluste im Antriebsstrang.

Was mich aber am meisten erstaunt hat war ein Test verschiedener Allradgetriebener Wagen in der Sportauto, unter anderem S3, Evo9,S500 4-Matic, irgendein BMW mit X-Drive und ein Gallardo etc und da war der S3 auf Eis und Schnee der schnellste. Der Evo war erst mit Spikes schneller aber nicht auf normalen Wintergummis.

Was ich aber auch eine Sauerei finde das Audi die Haldex sowie auch das Torsen mit "permanenter Allradantrieb" und mit "quattro" betitelt was die Haldex ja nunmal nicht ist.
Pain is inevitable...suffering is optional.

Benutzeravatar
BlackTurbo
Moderator
Beiträge: 10641
Registriert: 11 Sep 2003, 22:25
Aktuelle Fahrzeuge: Dodge Challenger 6.1 SRT8 "supercharged"
Wohnort: Zwischen Front- und Heckantrieb
Kontaktdaten:

Beitrag von BlackTurbo » 20 Jun 2007, 15:40

OT:

Im Test Gallardo - RS4 - Porsche - Lancer war der Lancer um mehrere Sekunden schneller wie der Rest! Im Beschleunigen sowie bei den Rundenzeiten!
Meine Exen:......................Meine aktuellen:

Alfa Romeo GTV6................Dodge Challenger 6.1 SRT8
Alfa Romeo 75 2.0 TS...........Alfa Romeo Stelvio QV
Alfa Romeo 75 1.8 TB
Alfa Romeo GT 3.2 V6
Alfa Romeo 159 SW
Alfa Romeo Spider 1750
Seat Ibiza 1.8 TB
VW Bus Typ 2
Audi RS3

Benutzeravatar
Turbodeltone
Beiträge: 4268
Registriert: 09 Sep 2003, 23:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Turbodeltone » 20 Jun 2007, 15:45

4 Motion = Pseudo Allrad ohne zusätzliche Sperren, die Haldex an sich ist
nicht das dümmste, bereits der 164 Q4 funktionierte nach diesem Modus
wurde m.M. dann kopiert mit dem Haldex System, grösster Unterschied
aber ist das der S3 keine Sperre auf der Vorder- wie Hinterachse hat,
sprich wenn ein Rad hinten durchdreht kann die Haldex noch lange Kraft
nach hinten schaufeln da sie wie bei einem normalen Fronttriebler
verpufft im nichts, sprich langer reden kurzer Sinn, lieber einen
Fronttriebler mit einer guten Sperre auf der VA als dieses System...
Bild

Benutzeravatar
Alfaddict
Beiträge: 591
Registriert: 06 Apr 2004, 18:52
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S3 8P '07
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Alfaddict » 20 Jun 2007, 15:46

Ja der RS4 hat bei solchen Vergleichen meist den kürzeren gezogen weil er angeblich dauernd vom untersteuren ins übersteuern wechselt.

Gab schonmal so einen Test mit Gallardo,Brera,Porsche,Impreza und R32 und wiederum war der R32 mit Haldex der schnellste, zweite wurde der Brera gefolgt vom Impreza.

Also ich will mir das System ja auch nicht schönreden aber so schlecht kann Haldex ja kaum sein wenn einmal R32 und S3 beide mit Haldex diese Tests in der für mich einzig wahren Zeitschrift wie die SportAuto gewinnt.

Übrigens baut Lambo z.B. beim Murci auf selbe Prinzip auf aber die haben immerhin eine Sperre auf der Hinterachse...
Pain is inevitable...suffering is optional.

Benutzeravatar
Turbodeltone
Beiträge: 4268
Registriert: 09 Sep 2003, 23:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Turbodeltone » 20 Jun 2007, 15:51

Gewinnen tut meist der der am meisten zahlt gleich welcher Test, das
wird in dem Fall sicher nicht Mitsubishi gewesen sein, die Einflussfaktoren
sind zu vielseitig um die Antriebe wirklich miteinander zu vergleichen
Haldex ist ein Billig Brunz um sich teuere und gute Differentiale zu
sparen, da mit der Elektronik diese günstig "ersetzt" werden können,
ein "echtes" permanentes Allrad ist durch nichts zu ersetzen und da
spreche ich aus Erfahrung.

Der Murci hat eine zentrale Viskosperre und keine Haldex.
Bild

Benutzeravatar
Soemmi
Beiträge: 3497
Registriert: 17 Sep 2003, 10:09
Aktuelle Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale
Wohnort: Region Baden
Kontaktdaten:

Beitrag von Soemmi » 20 Jun 2007, 15:54

8) 8) 8)
Bild

wooooohoooo

Benutzeravatar
Serge
Beiträge: 1155
Registriert: 12 Sep 2003, 11:19
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von Serge » 20 Jun 2007, 17:02

beim sportautotest durfte doch der "übergewichtige" brera nicht den reinrassigen sportlern um die ohren fahren :wink:
also jagten sie mit dem leichtesten und wendigsten auto so lange um den winkligen kurs, bis die welt für ze tschörmäns wieder in ordnung war. wer bei diesem test aber zwischen den zeilen las, stellte mit erstaunen fest, das der tatsächlich etwas zu schwer geratene Brera dem Impreza, dem Porsche, dem Gallardo, dem BMW und dem Benz davongefahren ist. :P

wer sich übrigens für das Torsen C interessiert, bin gerade dabei für das studium eine webseite zu gestalten wo das system erklärt wird. halt noch nicht fertig aber trotzdem sehr interessant (hoffe ich jedenfalls).
http://students.hti.bfh.ch/cames1/q4/
(bitte diesen link nicht weiterverbreiten, thanks)

ps haldex guguszüügs :lol:
aber auch von visco bin ich gar kein fan
get in, sit down, hold tight and shut up!
Lieber Nürburgring statt Ehering!

Bild

Benutzeravatar
Turbodeltone
Beiträge: 4268
Registriert: 09 Sep 2003, 23:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Turbodeltone » 20 Jun 2007, 18:56

Sehe das du mich verstehst Serge, die Ferguson Viskokupplung ist wenn
als Sperre in einem permanenten Allrad genutzt schon brauchbar.
Bild

Benutzeravatar
Serge
Beiträge: 1155
Registriert: 12 Sep 2003, 11:19
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von Serge » 20 Jun 2007, 21:39

Turbodeltone hat geschrieben:Sehe das du mich verstehst Serge, die Ferguson Viskokupplung ist wenn
als Sperre in einem permanenten Allrad genutzt schon brauchbar.
stimmt, hier kommt es einfach drauf an, wie das system designt ist.
aber mir ist ein ausgeklügeltes mechanisches system wie das torsen C lieber. natürlich hat auch dieses nachteile und zwar überall da wo allrad gar nicht notwendig ist :wink:
der grosse vorteil des torsen C mit epizykloidaler verzahnung ist halt die tatsache, dass schon im normalzustand eine achse mehr drehmoment erhält während bei differentialen mit kegelzahnrädern stets 50-50 resultiert.
get in, sit down, hold tight and shut up!
Lieber Nürburgring statt Ehering!

Bild

Benutzeravatar
Turbodeltone
Beiträge: 4268
Registriert: 09 Sep 2003, 23:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Turbodeltone » 20 Jun 2007, 23:54

Yupp die variable Drehmomentverteilung eines Torsen C ist sicherlich
vorteilhaft, wobei auch ein symetrischer Allrad oder wie bei unseren
Autos die auch ein epizykloidales Diff mit Sperre mit stärker auf die HA
betontes Allradsystem sind nicht zu verachten... ;)

Mir wäre anstelle des Torsen C Mitteldiff auch ein anständiges Torsen
auf der HA lieber, bzw. eine gute Sperre.
Bild

Benutzeravatar
Serge
Beiträge: 1155
Registriert: 12 Sep 2003, 11:19
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von Serge » 21 Jun 2007, 10:10

stimmt an der HA wäre eine sperre schön gewesen, wäre technisch auch kein grosser mehraufwand das zu realisieren. dies wird nun halt elektronisch über bremseingriffe geregelt, für normalfahrer sicher ausreichend. aber wenn einem das rally-fieber packt und man im allraddrift um die ecken will, geht halt nichts über eine sperre :twisted:

und der allrad in unseren autos (Integrale/155Q4) ist sowieso zigmal besser als der haldexquatsch, hat sich ja auch mit einigen rallytiteln bewiesen, dass das system funktioniert 8)
(ist es übrigens richtig, dass die älteren grales mehr drehmoment auf der VA haben?)
get in, sit down, hold tight and shut up!
Lieber Nürburgring statt Ehering!

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast