bezinpumpe 75

Alles für den Durst des Motors.......
Antworten
Benutzeravatar
nappy
Beiträge: 428
Registriert: 20 Jul 2004, 00:08
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 75 2.0 TS
Alfa 164 3.0 24V Super
Fiat X1/9
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

bezinpumpe 75

Beitrag von nappy » 05 Mär 2005, 17:42

...wenn man die zündung anschaltet sollte doch die benzinpumpe druck aufbauen, bei meinem 75 aber nicht :evil: darum springt er auch so schlecht an ...an was könnte das liegen :?:

heute hab ich ihn für etwa 5 minuten abgestellt, wollte ihn danach anlassen aber der ts sprang einfach nicht mehr an :twisted: :twisted:

also daraufhin mal eine andere benzinpumpe angehängt :arrow: leider immer noch kein lebenszeichen von ihm:cry:

wo befindet sich die sicherung und relais :?:

wer kann mir da weiterhelfen :?: :?: :?:
bin dankbar über alle antworten
gruss nappy

Benutzeravatar
Gerhard 75
Beiträge: 144
Registriert: 10 Apr 2004, 19:54
Aktuelle Fahrzeuge: 75 TS, 75 QV
Wohnort: Genf
Kontaktdaten:

Beitrag von Gerhard 75 » 05 Mär 2005, 20:50

Habe bei meinem TS ein ähnliches Problem, daß er schlecht startet vor allem wenn er heiß ist und hatte auch die Theorie, daß es mit der Benzinpumpe zu tun hatte und habe auch mal ein Threat geschrieben.
Meines Wissens ist es normal, daß die Benzinpumpe nicht anspringt wenn die Zündung eingeschaltet wird. Habe mal gelesen, daß sie erst pumpt wenn man die Klappe des Luftmengenmessers (mit Schraubenzieher oder so) bei eingeschaltetter Zündung betätigt. Tut mein TS aber auch nicht.
Keine Ahnung ab wann die Benzinpumpe zu fördern beginnt, vielleicht bekommt sie das Signal vom Steuergerät.
Ich habe das Benzinpumpenrelay im Motorraum entfernt und mit einem Kabel kurzgeschlossen, sodaß die Benzinpumpe jetzt immer fördert wenn die Zündung eingeschaltet ist. Hat aber ehrlich gesagt nicht die riesen Verbesserung gebracht.

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris » 06 Mär 2005, 11:52

Die Pumpe läuft bei Motoren mit Motronic normalerweise kurz bei Einschalten der Zündung an. Oft ist das aber weder hör- noch merkbar.

Richtig laufen tut die Pumpe erst wenn die Motronic über den Drehzahlsensor (OT-Sensor oder -Geber) das Signal erhält das der Motor mehr als ~300 U/min dreht.
Test ob die Benzinpumpe läuft, entweder von einer zweiten Person starten lassen und unter dem Auto hören ob die Pumpe läuft oder an den Stromanschlüssen auf vorhandene Spannung prüfen.

Zweite Variante: Benzinpumpenrelais ziehen Drahtbrücke zwischen Klemme 30 und 87/87b stecken. Zündung einschalten und schon sollte die Pumpe laufen. Wenn nicht, ist entweder die Sicherung durch, die/das Kabel im Bereich der Anschlüsse Verteilerblock (über Handschuhfach) oder im Bereich der Verbindungstecker im Motorraum durchgeschmorrt.
Natürlich kann auch die Hauptpumpe selbst defekt sein. Wenn beim TS die Vorförderpumpe defekt ist, dauert es evtl. etwas länger bis Druch aufgebaut wird, laufen sollte der Motor aber trotzdem.

Relais ist das zweite von rechts (in Fahrtrichtung) an der Vierer-Relaisgruppe im Motorraum. Sicherung findet sich im Sicherungskasten (Nummer habe ich jetzt nicht Kopf -> Siehe Betriebsanleitung)

Gruß

Chris

firefox
Des Teufels rechte Hand / Site Admin
Beiträge: 1806
Registriert: 29 Aug 2003, 23:25
Aktuelle Fahrzeuge: 75 3,0l V6
Alfetta 2.0 QO
Sud Sprint 1.5 Veloce
Dodge Nitro 2,8 SXT
Chrysler Voyager
Yamaha DT125
Malaguti F15 "Firefox"
Honda Spacey
Pontiac Firebird TransAm GTA
Wohnort: Liedertswil
Kontaktdaten:

Beitrag von firefox » 06 Mär 2005, 12:27

Es geht noch einfacher als mit überbrücken.....

Zündung an und vorne im Motorraum den Luftfilterkasten öffnen. Danach mit einem langen Schraubnezieher die Stauklappe des Luftmengenmessers nach hinten drücken. Die Benzinpumpe müsste schon bei leichtestem druck (weniger als 2mm) deutlich zu hören sein, wenn nicht, muss man die genannten anschlüsse überprüfen!!!

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris » 06 Mär 2005, 14:51

firefox hat geschrieben:Es geht noch einfacher als mit überbrücken.....

Zündung an und vorne im Motorraum den Luftfilterkasten öffnen. Danach mit einem langen Schraubnezieher die Stauklappe des Luftmengenmessers nach hinten drücken. Die Benzinpumpe müsste schon bei leichtestem druck (weniger als 2mm) deutlich zu hören sein, wenn nicht, muss man die genannten anschlüsse überprüfen!!!
Das gilt aber nur für Motoren mit L- oder LE-Jetronic. Bei Motren mit Motronic läuft die Benzinpumpe ausschließlich wenn der Motor dreht.

Gruß

Chris

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris » 06 Mär 2005, 14:53

Chris hat geschrieben: ....
dauert es evtl. etwas länger bis Druch aufgebaut wird, laufen sollte der Motor aber trotzdem.
Soll natürlich DRUCK heißen.

Benutzeravatar
meo
Beiträge: 543
Registriert: 15 Okt 2003, 06:26
Wohnort: bei SH
Kontaktdaten:

Stecker kontrollieren

Beitrag von meo » 06 Mär 2005, 20:23

Nimm das Handschuhfach raus und suche hinten einen Stecker (zum Teil 2) an in welchem rosarote mit weissem Strich Kabel hineinführen. Schau Dir die Kontakte sehr gut an, da diese vielfach verbrannt sind. Wenn ja, dann direkt verbinden.
Sage nicht alles was du weist, aber wisse was du sagst!

Benutzeravatar
nappy
Beiträge: 428
Registriert: 20 Jul 2004, 00:08
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 75 2.0 TS
Alfa 164 3.0 24V Super
Fiat X1/9
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von nappy » 06 Mär 2005, 21:59

juhuu er örgelt wieder :D

ich wechselte das relais und siehe da...

@chris wo befindet sich denn die vorförderpumpe :?:

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris » 07 Mär 2005, 00:47

nappy hat geschrieben:juhuu er örgelt wieder :D

ich wechselte das relais und siehe da...

@chris wo befindet sich denn die vorförderpumpe :?:
Im Tank, dort wo die Anschlüsse für Vor- und Rücklauf sind.

Gruß

Chris

Benutzeravatar
smal
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Mär 2004, 22:25
Aktuelle Fahrzeuge: GTV
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

pumpe

Beitrag von smal » 26 Nov 2005, 22:56

was ist wenn die pumpe und relai keinen strom haben auch beim versuch anzulassen und gleichzeitigen durchmessen??

kennt dies jemand?

saluti smal

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris » 27 Nov 2005, 09:21

Direkt kennen nicht. Normal gibt es Fehler nach dem Relais, aber selten davor.
In dem Fall - wie von Dir beschrieben - Kabel zurückverfolgen um sicherzustellen das die gesamte Motronic und die benachbarten Relais überhaupt Strom bekommen.
Wenn Du noch nicht hast, kann ich Dir einen Schaltplan ( Stromlaufplan ) zur Verfügung stellen. Schick mir einfach eine Mail.

Gruß

Chris

Benutzeravatar
smal
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Mär 2004, 22:25
Aktuelle Fahrzeuge: GTV
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

merci

Beitrag von smal » 27 Nov 2005, 13:47

danke chris für die pläne.

saluti smal

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste