Vorsicht vor gefährlichem Bioethanol

Alles für den Durst des Motors.......
Antworten
Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28895
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Vorsicht vor gefährlichem Bioethanol

Beitrag von Chrigi » 01 Jul 2009, 09:40

Der ADCA warnt jetzt in der Ferienzeit ausdrücklich vor Bioethanol Tankstellen wie sie in letzter Zeit im Süden (besonders Frankreich) immer häufiger vorkommen... viele Motoren vertragen die agressive Pfütze gar nicht.... zudem werden Dichtungen und Benzinleitungen stark angegriffen !!!!!


Hier ein paar Weg Infos zum Thema

http://www.adac.de/Auto_Motorrad/Tanken ... geID=10119
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

firefox
Des Teufels rechte Hand / Site Admin
Beiträge: 1806
Registriert: 29 Aug 2003, 23:25
Aktuelle Fahrzeuge: 75 3,0l V6
Alfetta 2.0 QO
Sud Sprint 1.5 Veloce
Dodge Nitro 2,8 SXT
Chrysler Voyager
Yamaha DT125
Malaguti F15 "Firefox"
Honda Spacey
Pontiac Firebird TransAm GTA
Wohnort: Liedertswil
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor gefährlichem Bioethanol

Beitrag von firefox » 02 Jul 2009, 15:27

Die Motoren vertragen es besser als die Leitungen und Dichtungen.... Das Hauptproblem ist der aggressive Ethanol, wleche die Dichtungen und Schläuche spröde werden lässt... Sie altern sozusagen im Zeitraffer.....

Das ist aber ein Problem, dass du überall auf der Welt hast. Wer so blöd ist und sein Auto, welches kein E-Treibstoff verträgt mit E85 oder so betankt ist selber Schuld....

Wer unsicher darüber ist, MUSS den Hersteller anfragen!

Benutzeravatar
Driver75
Beiträge: 209
Registriert: 26 Apr 2008, 16:43
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 75 2.0 TS
Wohnort: SG
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor gefährlichem Bioethanol

Beitrag von Driver75 » 02 Aug 2009, 13:22

Ich war mit meinem 75 vor 1Woche in Nizza,habe dort 95 getankt.Bin zurück gekommen und am Donnerstag fing der Motor an zu rucklen und stellte ab.Gestern habe ich im Web von diesem E10 Zeugs gehört,ich bin sicher mein 75 ist wegen dem scheiss stehen geblieben.Er ist nun beim Mech ich weiss noch nicht was genau der Grund ist.

Wenn ich an einer Tankstelle Bleifrei 95 tanke nehme ich an das dieses Benzin in Ordung ist,und nicht das es mein Motor oder was auch immer zerstört!
Bild

Lex Roxx
Beiträge: 498
Registriert: 01 Sep 2006, 09:58
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo GT 3.2 V6
Wohnort: Dübendorf
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor gefährlichem Bioethanol

Beitrag von Lex Roxx » 03 Aug 2009, 12:06

Man muss halt einfach aufpassen ob es sich um "normales" bleifrei handelt oder mit irgendwelchen zusätzen!
eigentlich sollte es an der zapfsäule gut beschriftet sein!

Benutzeravatar
Driver75
Beiträge: 209
Registriert: 26 Apr 2008, 16:43
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 75 2.0 TS
Wohnort: SG
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht vor gefährlichem Bioethanol

Beitrag von Driver75 » 03 Aug 2009, 15:57

Also so wie ich das verstanden habe,gibt es doch dieses Bioethanol die eine eigene Zapfsäule haben.Und dann eben das normale 95 mit 10% Anteil an Ethanol.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast