Giulia - leerlaufdrehzahl schwankt

Alles für den Durst des Motors.......
Antworten
Benutzeravatar
deixi
Beiträge: 524
Registriert: 23 Okt 2003, 19:16
Aktuelle Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale Evo
Alfa 75 America
Alfa 33 16V - 905
Alfa Giulia Super 1,6
Ducati 996 biposto
Ducati 848
Mini Cooper S Works
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Giulia - leerlaufdrehzahl schwankt

Beitrag von deixi » 10 Apr 2007, 11:52

hallo,
folgendes bei meiner 1600 Giulia:

ich hab den wagen gekauft und sofort neue vergasergummis eingebaut. danach war der leerlauf ein wenig verstellt. nun hab ich ihn nachgestellt sodass er ca 800-900 u/min am stand läuft. passt ja soweit. nun hab ich das problem das wenn ich den wagen fahre, dann stehen bleibe das der motor auf 1500 u/min läuft und eigentlich nicht weiter runter fällt. wenn ich ihn dann abstelle und neue starte läuft er wieder auf 800-900.
passt da an der vergasereinstellung was nicht?? ich bin halt vergaser neuling und will nichts falsch machen.....

lg
deixi
Alfa Romeo - Geschmack macht einsam

Lancia Delta Integrale Evo
Alfa 75 America
Alfa 33 16V - 905
Alfa Giulia Super 1,6
Ducati 996 biposto
Ducati 748 biposto
Mini Cooper S Works

Benutzeravatar
alfa146ti
Moderator
Beiträge: 6365
Registriert: 09 Sep 2003, 23:09
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Giulietta (new)
Alfa 75 3.0
Alfa 156 GTA (racing)

Ex:
Alfa 146ti ti 2.0
Alfa 75 TS 2.0 (24.04.09 verkauft - hat aber sehr viel freude bereitet)
Wohnort: Fehraltorf, Switzerland
Kontaktdaten:

Beitrag von alfa146ti » 10 Apr 2007, 11:54

hm, interessante sache..

Shägys Sud macht das auch!!

Würde mich auch mal wunder nehmen, an was das liegen kann!!

Gruss Mario

Benutzeravatar
bärbel
AlfaZonia
Beiträge: 2477
Registriert: 10 Sep 2003, 07:35
Wohnort: bärn
Kontaktdaten:

Beitrag von bärbel » 10 Apr 2007, 12:23

das tönt nach vergaser, müsstest du einstellen lassen dann läuft das wägelchen wieder rund.
alfa-zonia hat gesprochen...

----------------------
alfetta 1.6 '76
alfa 33 qv '87

Benutzeravatar
D33
Beiträge: 506
Registriert: 17 Nov 2004, 14:35
Kontaktdaten:

.

Beitrag von D33 » 10 Apr 2007, 13:05

ich kann heute Abend mal mein Dad fragen, der ist Meister im Vergasereinstellen :wink:

Gruss D33
Alfa Romeo 33 1.7 i.E 16V QV
Fiat Uno 1.4 i.E.

Benutzeravatar
jag_rip
Moderator
Beiträge: 11184
Registriert: 15 Sep 2003, 08:24
Aktuelle Fahrzeuge: .......
156 GTA SW ('04)
Alfasud 1.5 TI QV ('83)
Giulietta 2.5 V6 ('83)
Wohnort: hinterm Lenkrad
Kontaktdaten:

Beitrag von jag_rip » 10 Apr 2007, 13:56

das wär cool!

meiner wurde schön eingestellt, aber da er ab und zu im leerlauf abstarb, hab ich damals vor dem holland-trip kurzerhand entschieden, 1500 umin ist besser als ständig motor neustarten.. :lol:

firefox
Des Teufels rechte Hand / Site Admin
Beiträge: 1806
Registriert: 29 Aug 2003, 23:25
Aktuelle Fahrzeuge: 75 3,0l V6
Alfetta 2.0 QO
Sud Sprint 1.5 Veloce
Dodge Nitro 2,8 SXT
Chrysler Voyager
Yamaha DT125
Malaguti F15 "Firefox"
Honda Spacey
Pontiac Firebird TransAm GTA
Wohnort: Liedertswil
Kontaktdaten:

Beitrag von firefox » 10 Apr 2007, 16:46

kann auch an Falschluft liegen.... Zieht der Vergaser falschluft, kommt er nicht mehr runter mit der Drehzahl! Alle Anschlüsse überprüfen und Gummis nochmals ansehen!

Benutzeravatar
D33
Beiträge: 506
Registriert: 17 Nov 2004, 14:35
Kontaktdaten:

.

Beitrag von D33 » 10 Apr 2007, 18:20

Hallo,

nach Erkundigung habe ich folgendes:

Also:
Bei laufendem Motor Zündkabel vom 1. + 2. Zylinder ausstecken, falls das Auto abstellt, müssen die Vergaser synchronisiert/eingestellt werden.

Falls der Motor auf 2 Zylinder am Laufen bleibt, Kabel wieder reinstecken und das selbe mit dem 3. + 4. Zylinder ausprobieren. Falls der Motor nicht abstellt :arrow: ist die Einstellung der Vergaser korrekt.

Falls nach dem Ausstecken deine Giulia abstellt, dann heisst es eben Einstellen!

Das Einstellen erfolgt über die Schraube, welche die Luftzufuhr reguliert, das heisst:

1.
Schritt: Motor anlassen, 1. +2. Zündkabel gleichzeitig ausstecken, Falls der Motor abstellt, wieder reinstecken und die Luftzufuhr-Schraube einwenig aufdrehen :arrow: dann wieder mit ausstecken versuchen... das ganze Prozedere solange bis der Motor auf 2 Zylinder zum laufen bleibt

2.
Die ganze Übung nochmals für den 3. und 4. Zylinder machen, falls dann dein Auto nicht abstellt und dann wird der Leerlauf wieder möglicherweise auf 1400 bis 1700 u/min schiessen!!

3.
Das heisst jetzt den Leerlauf über die Schraube, die beim Gasgeber ist runterschrauben bis er rund läuft..

4.
Erfolg! dein Motor dreht sauber wie es sein muss :wink:

Hoffe es klappt... habe das ganze anhand der Anweisungen meines Vaters geschrieben, ich selber habe keine Ahnung :shock:

Gib Bescheid!
Gruss Domenico
Alfa Romeo 33 1.7 i.E 16V QV
Fiat Uno 1.4 i.E.

Benutzeravatar
deixi
Beiträge: 524
Registriert: 23 Okt 2003, 19:16
Aktuelle Fahrzeuge: Lancia Delta Integrale Evo
Alfa 75 America
Alfa 33 16V - 905
Alfa Giulia Super 1,6
Ducati 996 biposto
Ducati 848
Mini Cooper S Works
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von deixi » 11 Apr 2007, 06:09

hab es nach der untenstehenden anleitung gestern abend gemacht und der motor läuft nun richtig.
falls jemand auch was braucht:

Motor warm fahren bis er normale Betriebstemperatur hat.
Motor abstellen. Zündkerzenstecker abziehen und lose auf die Zündkerzen stecken.
Motor wieder anlassen und im Leerlauf laufen lassen.
Abwechselnd einmal die vorderen 2 Zündkabel von den Kerzen abheben und einmal die hinteren 2 Zündkabel, so das jeweils die vorderen oder hinteren 2 Zylinder alleine laufen. Dabei Handschuhe tragen wegen der hohen Spannung die einem sonst auf die Finger haut. Warnungen das man bei laufendem Motor kein Zündkabel abziehen soll um Schäden an der Zündanlage zu vermeiden, habe ich immer ignoriert. Bei mir ist noch nie was kaputtgegangen.
Mit nur 2 Zylindern läuft der Motor erheblich langsamer und natürlich unrund. Er sollte bei beiden Zylinderpaaren gleich langsam laufen!
Läuft er bei einem Zylinderpaar schneller als beim anderen, die Synchronisierschraube am Verbindungsstück etwas verdrehen. Und zwar in die Richtung der beiden Zündkabel, bei deren hochheben der Motor schneller dreht. Punkt 6 wiederholen.
Wenn die Synchronisierung passt, werden nun die Gemischregulierschrauben eingestellt. Dies geschieht nacheinander für jeden Zylinder einzeln.
Gemischregulierschraube vorsichtig ganz hineinschrauben. Nicht fest anziehen. Der Motor sollte nun unrund laufen und holpern Falls nicht, die Leerlaufdrehzahl soweit runterschrauben bis er es tut.
Die hineingedrehte Gemischregulierschraube langsam wieder herausschrauben. An einem gewissen Punkt wird der betroffene Zylinder "reagieren"; der Motor wird wieder rund laufen, da der Zylinder wieder mitarbeitet. Von diesem Punkt aus die Gemischregulierschraube noch eine halbe Umdrehung weiter herausschrauben.
In genau derselben Weise nacheinander auch noch die übrigen 3 Gemischregulierschrauben einstellen.
Das Leerlaufgemisch sollte nun passen. Sollte der Leerlauf instabil sein (mal höher, mal tiefer), sollte er nach kurzem Gasgeben höher liegen wie vorher und nur ganz langsam weiter runtergehen, dann ist das Gemisch noch zu mager. Die Gemischregulierschrauben alle gleichmäßig noch ein Stück rausschrauben (höchstens viertelumdrehungsweise), dann wieder probieren.
Nach kurzem Gasgeben sollte der Motor auch schnell wieder auf seine Leerlaufdrehzahl zurückkommen; Kommt er nur langsam wieder zurück, ist das Gemisch noch zu mager.
Noch mal die Synchronisation überprüfen, wie oben beschrieben. Denn durch ein evtl. verändertes Leerlaufgemisch kann es nun evtl. hier noch mal zu leichten Änderungen kommen.
Leerlauf auf 700/750 U/min einstellen (nur eine Empfehlung), Motor abstellen und Zündkabel wieder richtig aufstecken. Fertig!

lg
deixi
Alfa Romeo - Geschmack macht einsam

Lancia Delta Integrale Evo
Alfa 75 America
Alfa 33 16V - 905
Alfa Giulia Super 1,6
Ducati 996 biposto
Ducati 748 biposto
Mini Cooper S Works

Benutzeravatar
D33
Beiträge: 506
Registriert: 17 Nov 2004, 14:35
Kontaktdaten:

.

Beitrag von D33 » 11 Apr 2007, 07:25

Perfekt 8)

Gruss Domenico
Alfa Romeo 33 1.7 i.E 16V QV
Fiat Uno 1.4 i.E.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast