luftsammler/ansaugrohre

Alles ums Thema Motor und Abgasanlage
Antworten
Benutzeravatar
maralfa
Beiträge: 808
Registriert: 23 Mär 2006, 20:50
Wohnort: alfahaven
Kontaktdaten:

luftsammler/ansaugrohre

Beitrag von maralfa » 19 Jun 2011, 15:26

hallo

möchte meinem 3.0 12v spider grössere andaugrohre spendieren.
habe folgende teile:
- ansaugrohre mit dn 42/43 mm mit aufgebohrten flanschlöcher damit sie auf die grundplatte passen.
- grundplatte mit 38 mm grossen löcher stammen glaube ich von einem 164.
- luftsammler von einem 166 3.0 24v mit gleich grossen flanschstutzen.
gibt 2 probleme:
1. die drosselklappen-verschraubungen passen nicht zueinender.
also entweder den ganzen flansch von 12V auf den sammler des 24v schweissen
oder mit einer adapterplatte passend machen.
oder gibts eine andere möglichkeit?
2. die stecker passen nicht zusammen.
bei beibehaltung der 12v-drosselklappe sollte es gehen. oder?
mit der 24v-drosselklappe müssten die stecker geändert werden.
entweder am auto oder an der klappe. geht das überhaupt?
wenn ja, auf was muss geachtet werden?

vielen dank für eure hilfe.

gruss maralfa

hier noch bilder:
Dateianhänge
spider_luftsammler_01.jpg
spider_luftsammler_02.jpg
spider_luftsammler_04.jpg
spider_luftsammler_03.jpg
alfamania

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: luftsammler/ansaugrohre

Beitrag von Chris » 16 Jul 2011, 13:49

Rein von der Wirkung her wird Dir der "einfache Tausch" der Ansaugrohre nicht wirklich viel bringen. Sind doch die Einlaßkanäle viel zu klein für die von Dir angesprochenen Platten. Wenn Du ohne Modifikation in diesem Bereich eine Zwischenplatte vom 2,5 24V (42mm Saugrohre) oder 3,0 24V (45mm Saugrohre) montierst, wirst Du eine Kante im Saugkanal haben. Und das ist kontraproduktiv für Mehrleistung.

Es passen nicht nur die Drosselklappen nicht zueinander. Schon die Luftsammler sind gänzlich unterschiedlich. Beim 24V mit angegossener Zünspulenabdekung, beim 12 V einfach nur auf den V-Deckel geschraubt.
Ich denke hier wirst Du nur zum Ziel kommen, wenn Du das Stück mit den Rohrflanschen vom 24 V Sammler auf den Sammler des 12 V schweißt. Dann würde sich das Drosselklappenproblem von alleine lösen.

Alles in allem viel Arbeit ohne wirklich Zielführend in Sachen Leistungssteigerung zu sein.
Beim 164 funktioniert das mit den Ansaugrohren nur, da der 24V im Super ein Drosselmotor ist.

Berichte mal gelegentlich darüber welchen Weg Du gegangen bist und was es an Leistung gebracht hat...

Gruß

Chris

Benutzeravatar
maralfa
Beiträge: 808
Registriert: 23 Mär 2006, 20:50
Wohnort: alfahaven
Kontaktdaten:

Re: luftsammler/ansaugrohre

Beitrag von maralfa » 16 Jul 2011, 17:22

ciao chris

muss erwähnen, dass die rohre mit der abgeänderten bohrung, ich so erworben habe.
sie stammen aus dem raum münchen und waren bereits auf einem 3.0 12v spider montiert.
bis ein bleuel ein loch in den block haute.
was der "vorbesitzer/tuner" sonst noch gemacht hat entzieht sich meiner kenntnis.
leider hab ich die bilder nicht mehr...
übrigens sind es rohre vom 3.0 also die 45er.

meinst du die kante beim übergang rohr 45 mm zur platte 38 mm?
die würd ich natürlich am dn der rohre anpassen.
die seite zum motor bleibt wie sie ist.
natürlich ergibt dass eine verengung die vermutlich nicht ideal ist.
aber villeicht wirkt sie wie ein venturi und beschleunigt die gase...

leider hab ich mangels zeit mit der änderung noch nicht beginnen können.
habs aber vor...

anbei noch ein paar bilder von einem "normalen" und einem aufgebohrten rohr
sowie der platte die noch angepasst werden muss.

gruss maralfa
Dateianhänge
11 (3).jpg
11 (2).jpg
11 (1).jpg
11.jpg
alfamania

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 439
Registriert: 05 Apr 2004, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 168 Super V6 24V
Alfa 164 3,0 V6
Alfa 75 V6 24V
Seat Inca Cupra
Wohnort: Germany, Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: luftsammler/ansaugrohre

Beitrag von Chris » 16 Jul 2011, 22:30

maralfa hat geschrieben:meinst du die kante beim übergang rohr 45 mm zur platte 38 mm?
Ja. Und da ich von der passenden Platte des 24V ausging, auch zum Kopf hin. Aber wenn Du mit einer 12V-Platte arbeitest, sollte das hier nicht das Problem sein. Aber...
die würd ich natürlich am dn der rohre anpassen.
die seite zum motor bleibt wie sie ist.
... da sehe ich das Problem.
natürlich ergibt dass eine verengung die vermutlich nicht ideal ist.
aber villeicht wirkt sie wie ein venturi und beschleunigt die gase...
Die sicher alles andere als optimal ist. Der Einlaßkanal beim 12V gleicht oft einer Mondlandschaft die in der Mitte und nach unten zum Ventil hin richtig eng wird.
Es ist ja bei Strömung nicht so, das je enger es ist auch umsomehr durchgeht. Sicher können gewisse Verengungen einen Venturi-Effekt auslösen und die Strömungsgeschwindigkeit erhöhen. In der Summe gehört da aber einiges mehr dazu...

Wie gesagt, ich sehe nicht das Du mit diesen Rohren - ohne weitergehende Maßnahmen am Zylinderkopf - eine echte Wirkung erzielst. Vielleicht sogar eher eine Kontraproduktive...

Gruß

Chris

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste