Philippinen

Hier könnt ihr eure Auto-Ferientipps abgeben und andere User über eure tollen Ferien informieren.
Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29041
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Chrigi » 17 Jan 2014, 12:32

so gebucht...... 1 Monat raus aus dem Höllenloch Europa wo meine Seele das ganze Jahr gefoltert wird. Ich war schon ein ganzes Jahr lang nicht mehr auf den Inseln... das ist ein trauriger Rekord. :-(

Mit Emirates via Dubai gehts nach Manila.. von dort aus nach Lipa City wo wir ein paar Tage bei den Eltern von Flo verbringen werden. Sie sind ja im November ausgwandert und haben dort Haus Nummer 4 bezogen. Ich werde mich gleich mal bezüglich einer Arbeitsmöglichkeit erkundigen. Mein Ziehl ist und bleibt die Auswanderung auf die Philippinen, der Heimat meiner Seele. Möglicherweise hat Flos Mama mir etwas gefunden. Da Sie dort 2 Häuser, sowie 2 Penthouse Appartments in Manila City haben und weiter vermieten, sucht Sie jemanden der sich darum kümmert. Eine Art persönlicher Assistant, Fahrer, Sekretär, usw.. ich könnte im Haus leben und würde mit ein paar hundert Fragen den wensentlich besseren Lebensstandart als hier geniesen. Naja mal schauen, was möglich ist.
Naher habe ich noch ein paar Tage auf Puerto Galera geplannt sowie mindestens 2 Wochen Urlaub auf meiner Lieblingsinsel Mindanao (Davao City). Das gute ist, dass 2 grosse Fitness Gyms nur jeweils 5 Minuten vom Haus weg stehen. Das reicht grad für den Proteinshake unterwegs drinken und ab ins Pumpwerk..... :-) Ich freue mich auf Bodybuilding Trainingsferien :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Hier noch Bilder vom Haus (Stand letztes Jahr als es noch in der Bauphase war).
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
Mario_82
Beiträge: 335
Registriert: 12 Feb 2004, 18:28
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Mario_82 » 17 Jan 2014, 13:45

Hallo Chrigi

Coole Sache, hört sich doch vielversprechend an! Sehr schönes Haus! Wann gehts los?

Die Eltern meiner Freundin spielen auch immer wieder mit dem Gedanken, sich in der Umgebung von Tagaytay ein Haus zu kaufen. Gibt da echt schöne Häuser mit Europäischem Standard für gutes Geld.

Aber eben, die Frage ist halt, ob man auf den Philippinen wirklich alt werden möchte. Ein Weg zurück wird dann wohl ziemlich schwer realisierbar..

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass!

Grüsse
Mario

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29041
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Chrigi » 17 Jan 2014, 14:10

die Frage sollte man sich schon stellen. Ich kann Sie ganz klar mit Ja beantworten.
Klar es gibt kein Sozialnetz vom Staat, aber mit dem Geld was Du aus Pensionskasse eins Fabrikarbeiters dort kaufen kannst, kannst Du 200 Jahre im Sauss und Braus leben. (Zum Vergleich ein Polizist verdiehnt 200 Franken pro Monat... das Lohnniveau ist zwischen 80 und 300 Franken). Mit dem Geld was Dir die AHV hier noch zahlt lebst Du dort 100mal besser als hier.. da holt dich der Notarzt mit dem Privatwagen ab und operiert Dich bei sich zu Hause wenn Du das willst. :sisi Zudem ist die medizinische Versorgung (wenn man Geld hat !!) nicht wesentlich schlechter als anderswo. Öffentliche Spitäler sind natürlich katastrophal und es gibt auch nicht auf jeder Insel ein Spital oder ein Arzt, ganz klar. Aber ein gewisses Restrisiko ist mir dieser Traum wert. Ich sterbe dort lieber bei einer Katastrophe als dass ich hier einen Herzinfarkt bekomme oder mich die Sorgentumore von innen langsam auffressen. Ich kenne keinen Menschen der hier unglücklicher ist als ich. Mein ärger fängt schon am Flughafen an, sobald ich die ersten Schweizer Fratzen sehe (sorry nicht böse gemeint, soll sich keiner angegriffen fühlen, ich meine damit einfach die typischen 0815 Bünzli, das trifft leider auf gut 95% zu). Dann hingegen der Gegensatz, dass hier kriminelle Ausländer mehr Rechte haben als die (Ausländer wie Schweizer) die anständig sind und hier seit Jahren Steuern zahlen. Sowas gibts auf den Philippinen nicht. Da wirst Du einfach aus dem Weg geräumt wenn Du Dich nicht anpasst. Überhaupt ist dort halt noch Wilder Westen. :D bzw. Wilder Osten ??? Dem einten gefällts, dem anderen Nicht. Ich liebe halt die Freiheit, die Freundlicheit und vor allem die positiv eingestellten Menschen dort. Hier zieht mich einfach zuviel runter. Liegt evt. weniger an der Schweiz selbst als an mir. ABer wie schon oft gesagt, ich fühle mich richtig fremd hier. Wie auf einem anderen Planeten. Hektik, Leute rämpeln Dich an, keiner macht Platz auf der Strasse, Leute starren Dich an, vermeiden aber Augenkontakt (bzw. blicken wieder weg wenn man zurück blickt), das gelästere, der Neid, das ewige gejammere und kaum passiert mal was schlimmes (zb. das Velo wird geklaut) könnte man meinen die ganze Welt ist stehen gelieben und das Universum geht vor die Hunde deswegen. Liegt wohl daran dass ich ein paar Jahre so tief in der Scheisse gesteckt habe, als dass mich gewisse Probleme hier einfach nicht mehr interessieren und mich viel mehr das Drama das daraus gemacht wird nervt als das Problem selbst.

Klar so ein Schritt kann bös nach hinten los gehen, aber ganz ehrlich, ich will nicht dahin um Geld zu verdiehnen sondern um mehr Lebensqualität zu bekommen. Wenn ich auf einmal böse krank werden sollte oder völlig verarmt aufwache, dann bin ich so eine Sau und komme zurück und lauf wie alle anderen Assis auch aufs Sozialamt, das ist mir dann sowas von Scheiss egal. Ich habe genug geblutet für den drecks Staat, der kann mich mal richtig am Arsch lecken. Jeder schaut für sich, und am Schluss hast Du nur Dich selbst, das musste ich schmerzhaft lehrnen. Daher würde ich (sofern es überhaupt klappt) ganz ohne Illusion dahin gehen. Ich brauche kein Auto, ich brauche keinen Luxus (ich gehe nicht mal ins Hotel dort, ich schlafe immer bei Freunden... teilweise in Baraken auf dem Boden) das macht mir gar nichts aus. Und ganz ehrlich, im Gegensatz zu der Dreckswohnung die ich habe hier in der Schweiz ist das ein Königspalast.

Naja mal sehen.. jetzt gehe ich mal hin.. Urlaub machen, Haus ansehen und ein paar Dinge besprechen. Für mich wäre es ein Lebenstraum den ich früher oder später so oder so erfüllen möchte. Ich will weder Kinder noch eine Frau (auch keinen Mann :lol: :lol: ) ich will nur leben und pumpen :-)

Mama (für mich ist sie wie eine Mama) möchte sowieso dass ich runter komme.. und wenn es nur mal für 1-2 Jahre ist... 1. würde ich ihr helfen dort und 2. wäre es gut für meine Gesundheit (nervlich).

PS: Tagaytay ist sehr schön. aber auch sehr teuer..... ich persönlich würde mir ein Haus in Davao kaufen... für 150'000 Chf kriegst Du da eine Hammer Hütte mit Pool und allem drum und dran in einer Luxusgegend. Mindanao ist halt nicht jedermanns Sache... da gilt es aufzupassen und den Latz nicht zu fest aufzureissen.... zudem muss man wissen wo hin geht. (Entführungen, Mord, Terrorismus usw)..... wobei Davao laut statistik zu den 10 sichersten Städten gehört..... naja wie genau die Statistik stimmt weiss ich nicht, aber da überall Militär patroulliert, fühle ich mich doch sicherer als zb. in Basel.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
Mario_82
Beiträge: 335
Registriert: 12 Feb 2004, 18:28
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Mario_82 » 20 Jan 2014, 22:19

Hallo Chrigi

Bei Dir mach ich mir keine Sorgen, dass du es dir nicht gut genug überlegt hast, scheinst dich gut auszukennen und bist dir den Gefahren wie auch Risiken bewusst. Hoffen wir du findest was passendes!

Den Eltern meiner Freundin käme wohl nur diese Gegend in Frage, die Elten und Geschwister der "Schwiegermutter" (noch nicht ganz) wohnen z.T. in Manila, Tagaytay oder Puerto Galera. Ich persönlich würde jetzt auch nicht zwingend nach Tagaytay gehen...

Grüsse
Mario

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29041
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Chrigi » 04 Feb 2014, 10:37

schön ist es überall..... gefährlich mehr oder weniger halt..... nur gibt es halt trotzdem massive Unterschiede. Ich zb. könnte nie in Puerto Galera wohnen, einem Aussteiger Paradies für Weisse, welches zur Hochsaisson mit Strand Partys und Saufgelage überflutet ist. Wie Du richtig sagst, überlegen sollte man es sich schon.. nur noch viel mehr Glück gehört dazu.. Gefahren gibts immer.. Vulkane, Typhoone, Erdbeben, Erdrutsche, Aufstände, Terrorismus, Kriminalität usw.... mal was anderes als unsere Probleme wie Raser, Zuwanderung, Autobahnvignetten oder Kehrrichtsäcke..... :twisted: :twisted: :twisted:
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29041
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Chrigi » 03 Apr 2014, 11:45

ich bin dann mal bis ende April weg.......... 3.5 Wochen Philippinen sollen es sein.
Am Sonntag wollen wir von ZH via Dubai nach Manila fliegen. Nach ca 1 Woche aufenthalt in Lipa City (im Haus von Flo) gehts weiter nach Palawan (El Nido). Nach 2-3 Tagen möchten wir für den Rest des Urlaubes nach Mindanao (Davao City und Umgebung). Ich wünsche Euch eine gute Zeit. Bis dann........
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Villani
Beiträge: 2148
Registriert: 22 Nov 2006, 21:34
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Villani » 03 Apr 2014, 11:49

Ganz schönen und erholsamen urlaub wünsch ich euch, kommt heil zurück und lasst es unterdessen krachen! :) :twisted:
Saluti Villani

Bild

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29041
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Chrigi » 03 Apr 2014, 11:54

OT: willst Du wissen was krank ist? Wirklich krank?
Seit 2 Tagen liegen im Haus bereits:

- 1 Pack Promatrix 7 Protein
- 2.3 Kg. Whey Isolate
- 2 verschiedene Pre-workoutbooster (die es hier noch nicht gibt)
- Multiviatmine
- 2x 500g BCAA Amino
- 300 Amino Tabs
- Creatin Produkte usw......

alles schön organisiert damit ich gleich los stacken kann, wenn ich ankomme.. 20 Porteinriegel (für Flo und mich) sind auch schon gekauft für die Reise.. damit wir alle 2.5 Stunden 20g Protein rein hämmern können.... nicht dass uns auf der Reise der katabole Teufel fängt.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Villani
Beiträge: 2148
Registriert: 22 Nov 2006, 21:34
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Philippinen

Beitragvon Villani » 03 Apr 2014, 12:05

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :twisted:
Saluti Villani

Bild


Zurück zu „Ferien im allgemeinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast