Seite 3 von 3

Re: Alfa zurück in die Formel1??

Verfasst: 21 Feb 2018, 21:50
von alfa146ti
jetzt hoffen wir, dass der C37 auch schnell ist... ;)

Re: Alfa zurück in die Formel1??

Verfasst: 22 Feb 2018, 15:50
von Spiderm!ke
Wunder darf man in der ersten Saison keine Erwarten , für mich das realistische Ziel sind die Top 10
aber dann muss wirklich alles stimmen ( Auto, Motor , Fahrer , Reifen , Team, Strategie ) und zwar konstant über die ganze Saison.

Re: Alfa zurück in die Formel1??

Verfasst: 27 Feb 2018, 15:27
von Spiderm!ke

Re: Alfa zurück in die Formel1!

Verfasst: 16 Mär 2018, 10:39
von Spiderm!ke
2018 Alfa Romeo Sauber F1 Team Trailer


Re: Alfa zurück in die Formel1!

Verfasst: 16 Mär 2018, 13:31
von monica83
Mal schauen wie sie im 1. Rennen in Melbourne abschneiden werden......meine Arbeitskollegin ist live vor Ort (wenn es die neuen Merchandise Artikel schon gibt dann kauft sie mir ein Shirt für meine bessere Hälfte) - der Sonntag 25.03 7.10 ist auf jedenfall in meinem Terminkalender dick markiert....

Re: Alfa zurück in die Formel1!

Verfasst: 22 Mär 2018, 08:44
von Domi
Hamilton traut Sauber viel zu - Die Stimmung beim Alfa-Sauber-Team passt zum Wetter hier in Melbourne. Sonnig, 28 Grad. Alle sind heiss. Und auch die Fahrer Ericsson und Leclerc wollen endlich aus dem Winter-Käfig raus.
Bar-Test18-8-Leclerc702.jpg
Sie könnten es kaum erwarten, dass es am Freitag losgehe, sagen Marcus Ericsson und Charles Leclerc in der offiziellen Pressemitteilung. Noch gespannter sind allerdings die Fans, die dem Hinwiler Team über Jahre treu geblieben sind.

Können sie wieder jubeln, sich über bessere Startpositionen und Punkteplätze freuen? Der C37 machte bei den Tests eine bessere Figur als die neuen Autos aus dem Zürcher Oberland in den letzten Jahren.

Es ist das erste Auto, das unter dem Deutschen Jörg Zander (54) die Werkshallen verliess. Eine mutige Konstruktion, bei der man von allen Topwagen etwas abschaute und die eigene Handschrift mitbauen liess. Den S-Schacht von Red Bull, die Seitenkastenflügel und die doppelte Heckflügelstütze von Ferrari, die Vorderradaufhängung von Mercedes, die Hinterachse von McLaren und die Nasenlöcher von Force India.

Vasseur, der Ausmister
Zander, der seine Technikabteilung um über zehn Prozent aufstocken konnte, stoppt trotz des aktuellen Ferrari-Turbos die allzu grossen Erwartungen beim WM-Start: «Wir werden sicher Lehrgeld bezahlen. Aber wir haben jetzt sicher eine Basis für eine steile Entwicklungskurve!» Grosse Worte, die Teammanager Beat Zehnder (52), seit dem Sauber-Start 1993 in Südafrika dabei, mit einem Satz unterstreicht: «Es kommt alles gut!»

Seit dem Rauswurf von Chefin Monisha Kaltenborn (45) vor rund zehn Monaten herrscht so eine Art Aufbruchstimmung. Der neue Chef Frédéric Vasseur (49) ist ein Macher und Sieger in unteren Kategorien. «Ein Mann, dem ich bei Sauber alles zutraue», sagt Hamilton zu BLICK.

Der Franzose («Jetzt müssen wir liefern») hat den Laden in Hinwil ausgemistet und vor allem aufgerüstet. Die altgedienten Sauber-Leute müssen sich fast täglich neue Namen merken.

Ein Mechaniker: «Es macht wieder mehr Spass, jetzt müssen am Sonntag nur noch die Resultate stimmen!»

Es ist die Hoffnung des Teams und vor allem der Fans. Doch nur die beiden Fahrer Marcus Ericsson (27, seit 48 GP ohne Punkte) und Neuling Charles Leclerc (20) können am Ende für den Erfolg verantwortlich zeichnen, wenn sie über den Zielstrich fahren. Oder: Versagen verboten!

Bei 20 Fahrern hat 2018 jeder Pilot beim Start zu den 21 Rennen genau eine 50 Prozent-Chance, um zu punkten. Da die Formel 1 bei den Teams jetzt eigentlich keine rote Laterne mehr hat, müssen alle Chance, die auf dem Asphalt liegen, genutzt werden.

Frau Kaltenborn wird die neue Sauber-Ära genau verfolgen. Die Österreicherin stolperte im letzten Juni sicher auch über Ferrari. Chef Sergio Marchionne hatte mit Sauber und dem Alfa-Deal Grosses vor. Da passte der bereits unterzeichnete Honda-Motorendeal natürlich nicht mehr in die Hinwiler Zukunft. Wie Frau Kaltenborn, die sich zudem mit Zander überworfen haben soll.

Sauber-Bilanz der letzten fünf Jahre
2013 WM-Siebter (57 Punkte)
2014 WM-Neunter (0 Punkte)
2015 WM-Achter (36 Punkte)
2016 WM-Zehnter (12 Punkte)
2017 WM-Zehnter (5 Punkte)

Re: Alfa zurück in die Formel1!

Verfasst: 22 Mär 2018, 14:12
von monica83
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Re: Alfa zurück in die Formel1!

Verfasst: 23 Mär 2018, 18:11
von Spiderm!ke
Was ist vom Alfa-Sauber zu erwarten?
Keine Wunder. Die gibt es in der Formel 1 nicht. Es gilt nun den Weg der kleinen Schritte zu machen. Ein realistisches Ziel ist es, vom zehnten und letzten Platz weg zu kommen. Viel mehr scheint im Moment nicht möglich. Es mag etwas abgedroschen klingen, aber für Alfa-Sauber gilt die Devise «Der Weg ist das Ziel».

Re: Alfa zurück in die Formel1!

Verfasst: 11 Jul 2018, 21:48
von Franiku
Hier ist das Ergebnis
Hamilton ist auf Mercedes.
  • 1. Sebastian Vettel Ferrari 1:29:33.283 -
    2. Lewis Hamilton Mercedes +0:05.036 +0:05.036
    3. Kimi Räikkönen Ferrari +0:06.309 +0:06.309
    4. Daniel Ricciardo Red Bull +0:07.069 +0:07.069
    5. Fernando Alonso McLaren +0:27.886 +0:27.886
    6. Max Verstappen Red Bull +0:28.945 +0:28.945
    7. Nico Hülkenberg Renault +0:32.671 +0:32.671
    8. Valtteri Bottas Mercedes +0:34.339 +0:34.339
    9. Stoffel Vandoorne McLaren +0:34.921 +0:34.921
    10. Carlos Sainz Renault +0:45.722 +0:45.722
    11. Sergio Perez Force India +0:46.817 +0:46.817
    12. Esteban Ocon Force India +1:00.278 +1:00.278
    13. Charles Leclerc Sauber +1:15.759 +1:15.759
    14. Lance Stroll Williams +1:18.288 +1:18.288
    15. Brendon Hartley Toro Rosso - -
    - Romain Grosjean Haas F1 - -
    - Kevin Magnussen Haas F1 - -
    - Pierre Gasly Toro Rosso - -
    - Marcus Ericsson Sauber