Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Die Gerüchteküche! Hier brodelts in der Suppe.......
Benutzeravatar
Mario_82
Beiträge: 335
Registriert: 12 Feb 2004, 18:28
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von Mario_82 » 17 Jan 2014, 13:38

Ich frage mich ernsthaft, was dieser Zusammenschluss bringen soll. Bestimmt kann man gewisse Synergien nutzen, aber man sollte sich dann schon etwas mehr überlegen bzw. sich Designmässig klar abgrenzen. Bisherige Versuche wie der Fiat SUV (potthässlich im Vergleich zum Jeep Cherokee) oder Lancia (eine Ami Limousine repräsentiert für mich genau das Gegenteil einer italienischen Limousine) werden wohl keine Verkaufsschlager. Für einen Chrysler 3000 findet man in den USA und z.T. wohl auch hier einige Abnehmer, wer zum Teufel kauft sich jedoch einen Lancia in einer Ami Verpackung? Da hol ich mir doch gleich das Ami Modell. Vielleicht kann mir das jemand erklären  ???

Verstehe es strategisch nicht ganz. Eine Partnerschaft mit Mazda z.B. kann für ein Projekt Spider sinnvoll sein, da sehe ich zumindest mehr Potential.

Am Ende wäre ein Verkauf an den VW Konzern meiner Meinung nach das einzig richtige gewesen, dieser Zug ist aber wohl abgefahren. Bin absolut kein VW Fan, nicht nur am Beispiel Lamborghini sieht man, dass es durchaus funktionieren kann.

Grüsse
Mario

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28883
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von Chrigi » 17 Jan 2014, 13:55

rückwirkend, muss ich (leider) zugestehen, dass dies wohl die Beste Variante gewesen wäre. :|
das mit der Ami / Italo Limo stimmt absolut. Das Hauptproblem bei Alfiacia ist einfach das potthässliche Design dass seit Jahren gefahren wird. Das ist nicht nur meine Meinung sondern wohl auch die der übrigen Käufer bzw. eben, nicht Käufer.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
SARIDDU
Beiträge: 1387
Registriert: 15 Jan 2007, 11:21
Aktuelle Fahrzeuge: GIULIA & 159 TBI
Wohnort: SENZA CUORE SAREMMO SOLO MACCHINE
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von SARIDDU » 17 Jan 2014, 14:23

und am Schluss hätten wir anstatt die Premiumklasse die ausgemusterten Teile von Audi recycled wie Seat und Skoda und alle wären hier am lästern und ahhhhh hätten wir nur ......

die Synergie Chrysler - Fiat hat genau ein Ziel gehabt und den hat sie erreicht. Fiat vor dem Tod zu bewahren !
Vermutlich die einzige europäische Bude die legal den Amis Geld geschröpft hat und nicht umgekehrt .... :lol: :lol: :lol:

Minchionne ist mir auch nicht sympathisch aber das war ein echter Geniestreich ..... ich sehe über das was jetzt läuft hinweg.
Was zählt ist was jetzt kommt wo die Bude aufgestellt ist und man sich dem Produkt widmen kann ....

Schlussendlich motzt in Deutschland auch keiner dass sein RS6 den gleichen Blinker trägt wie der gewöhnlichste Seat.
Senza cuore saremmo solo macchine

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28883
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von Chrigi » 17 Jan 2014, 14:32

das würde ich auch nicht... wenn "mein" Alfa (mit 560 PS und Allrad) den gleichen Blinker hätte wie der 140 PS Frontschwartenschiss Fiat vom Nachbar. :D
Da wäre mir der Blinker relativ Scheiss egal.

Naja wie auch immer.. das was Du sagst stimmt... jedenfalls aus kruzfristiger Sicht... aber was wird mittel bzw. langfristig daraus? Denkst Du wirklich, dass Fiat damit aus dem Schlamassel kommt? Ich habe da meine Zweifel... ich meine wenn ich da lese, dass Lancia nur noch auf dem italienischen Markt vertretten sein wird, dann ist es eine Frage der Zeit bis es Alfa genauso gehen wird.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
SARIDDU
Beiträge: 1387
Registriert: 15 Jan 2007, 11:21
Aktuelle Fahrzeuge: GIULIA & 159 TBI
Wohnort: SENZA CUORE SAREMMO SOLO MACCHINE
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von SARIDDU » 17 Jan 2014, 14:43

kann ich dir nicht sagen, aber allein die Tatsache, dass wir über Zukunft reden ist ein Gewinn der Minchionne gutzuschreiben ist. Was daraus wird ..... :roll: :roll: :roll:

Ich ticke da eben genau anderst würde mir im Moment für 120k lieber einen Tesla kaufen als ein Audi s6, seien wir mal ganz ehrlich wer Audi kauft fährt Mainstreem .... nichts extravagantes, kein eyecatcher sondern ein tip top Produkt bei dem du mit niemanden diskutieren musst in Sachen Akzeptanz .... that's it.

Ich persönlich liebe halt das was Emotionen weckt, zum Beispiel ein neuer E-Type oder die neuen Range Rover die halt einfach andere Wege gehen ..... die Deutschen haben das und werden das nie können ... sie brillieren mit anderen Mitteln.

Fazit: Fiat würde es nicht mehr geben, Italien wäre um 2-3 Marken ärmer ..... somit bleibt im Moment zumindest die Hoffnung.
Senza cuore saremmo solo macchine

Benutzeravatar
jag_rip
Moderator
Beiträge: 11184
Registriert: 15 Sep 2003, 08:24
Aktuelle Fahrzeuge: .......
156 GTA SW ('04)
Alfasud 1.5 TI QV ('83)
Giulietta 2.5 V6 ('83)
Wohnort: hinterm Lenkrad
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von jag_rip » 17 Jan 2014, 14:46

Seit Audi die Designer von Alfa haben (Walter da Silva z.b.) haben sie angefangen echt schnittig auszusehen, ich hab Gänsehaut vor Scham wenn ich zugebe dass die A3 Limo echt verschärft aussieht für so einen Biedermeier-Transporter.. :oops: :oops:

Benutzeravatar
SARIDDU
Beiträge: 1387
Registriert: 15 Jan 2007, 11:21
Aktuelle Fahrzeuge: GIULIA & 159 TBI
Wohnort: SENZA CUORE SAREMMO SOLO MACCHINE
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von SARIDDU » 17 Jan 2014, 14:48

dann wirst du in kürze dasselbe von Kia behaupten, Da Silva zeichnet nämlich jetzt dort .....
Senza cuore saremmo solo macchine

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28883
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von Chrigi » 17 Jan 2014, 15:24

sariduu.. das sage ich jetzt schon... kia baut aktuell die schöneren Autos als der Alfiacia Konzern (meiner Meinung nach).
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
Mario_82
Beiträge: 335
Registriert: 12 Feb 2004, 18:28
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von Mario_82 » 17 Jan 2014, 19:39

SARIDDU hat geschrieben:und am Schluss hätten wir anstatt die Premiumklasse die ausgemusterten Teile von Audi recycled wie Seat und Skoda und alle wären hier am lästern und ahhhhh hätten wir nur ....
So scheiden sich die Geister, ich denke nicht, dass Alfa mit ausgemusterten Audi Teilen schlechter dran wäre. Man hätte zumindest ein anständiges Navi, gute Sportsitze und wohl auch mehr Leistung.
Selbst der neue Seat Leon Cupra R hat 280 PS...

Wie ich mehrfach gelesen habe, hätte VW Alfa nur zu gerne gekauft, da hätte man einiges herausholen können. Mal sehen wie es nun unter Fiat weiterläuft, aber die Zeit geht langsam aus und der 4C Effekt nützt meiner Meinung nach ohne neue Modelle im Schaufenster nix.

Dennoch habe ich Fiat als treuer Alfista auch in schlechten Zeiten unterstützt und mir letztes Jahr eine Giulietta QV geholt. Natürlich nur schwer vergleichbar mit meinem 147 GTA, dennoch kein schlechtes Auto. Hab mir dieselben überlegungen wie jag_rip gemacht, sah es als übergang zur Giulia...

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Grüsse
Mario

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28883
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von Chrigi » 29 Jan 2014, 15:42

Ciao Ciao Italia......

Alfiatcia-sler verlegt den Geschäftssitz von Italien nach Holland.

http://www.20min.ch/finance/news/story/ ... e-27988101

zudem enttäuschender Jahresaschluss (insb. im Höffnungsträger Lateinamerika).
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
jag_rip
Moderator
Beiträge: 11184
Registriert: 15 Sep 2003, 08:24
Aktuelle Fahrzeuge: .......
156 GTA SW ('04)
Alfasud 1.5 TI QV ('83)
Giulietta 2.5 V6 ('83)
Wohnort: hinterm Lenkrad
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von jag_rip » 30 Jan 2014, 13:54

@Sariddu

weder Wikipedia noch Kia wissen etwas davon. :? http://en.wikipedia.org/wiki/Walter_de_Silva

Die Kia Homepage schreibt: Peter Schreyer, commonly known as one of the world’s top 3 automotive designers along with the names like Chris Bangle of BMW, Walter De Silva of Audi, has been working with Kia as the chief design officer (CDO) since 2006.

Schreyer war zwar vorher bei VW und ist jetzt bei Kia, DeSilva seines Zeichens derzeitiger CDO der VW Gruppe, ist für das Design aller aktuellen Modelle verantwortlich. U.A. auch für den Golf 7

The more you know...

Benutzeravatar
as
Die Archiv-Spürnase / Archivator
Beiträge: 11929
Registriert: 09 Sep 2003, 17:18
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 147 2.0 TS SLSP '04
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von as » 04 Mär 2014, 13:06

Auszug aus dem Interview mit Marcchione am 2014er Genfer Autosalon

http://www.quattroruote.it/speciale/gin ... sua-storia

Zusammenarbeit Alfa - Mazda
Es besteht eine Zusammenarbeit mit Mazda um ein ähnliches Produkt zu lancieren. Es ist nicht sicher, dass Alfa Romeo davon profitieren wird. Das neue "Produkt" wird erst im 2015 vorgestellt.

Automarkt
Die neue Strategie von Alfa Romeo wird nicht der aktuellen Lage des Automarktes beeinflusst (wird wohl heissen, dass Alfa Romeo ein Nischenprodukt sein wird).

FCA @ Genf 2014
Es bleibt immer noch einen ehrenvollen Nachfolger von Alfa Romeo. Im 2015 wird es konkrete facts geben.
IL FUTURO HA UN PASSATO LEGGENDARIO
=========================
Bild

Benutzeravatar
SARIDDU
Beiträge: 1387
Registriert: 15 Jan 2007, 11:21
Aktuelle Fahrzeuge: GIULIA & 159 TBI
Wohnort: SENZA CUORE SAREMMO SOLO MACCHINE
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von SARIDDU » 04 Mär 2014, 13:27

Die Rede ist dass die Zusammenarbeit mit Mazda nicht ausschliessleich ein Alfa Romeo Modell betreffen muss sondern auch auf einen Nachfolger von Fiat Barchetta oder sogar ein Abarth Modell umgemünzt werden kann, da Marchionne nach wie vor darauf behharrt dass kein Alfa Romeo ausserhalb von Italien produziert wird.
Senza cuore saremmo solo macchine

Benutzeravatar
jag_rip
Moderator
Beiträge: 11184
Registriert: 15 Sep 2003, 08:24
Aktuelle Fahrzeuge: .......
156 GTA SW ('04)
Alfasud 1.5 TI QV ('83)
Giulietta 2.5 V6 ('83)
Wohnort: hinterm Lenkrad
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von jag_rip » 04 Mär 2014, 14:36

as hat geschrieben:Es bleibt immer noch einen ehrenvollen Nachfolger von Alfa Romeo. Im 2015 wird es konkrete facts geben.
:evil: den bullshit glaube ich dr. pullover nicht mehr! Konkret Fäcts my ASS!

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28883
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Fiat und Chrysler vor Zusammenarbeit

Beitrag von Chrigi » 05 Mär 2014, 11:30

2015 gibts dann wieder ein paar Fotoshops die angeblich aus der streng geheimen Designschmiede gestohlen worden sind oder nein, noch besser Snowden hat diese Bilder den Russen verkauft....... eventuell gibts dann aber tatsächlich am Autosalon in Genf 2015 ein Prototyp der dann, eventuell, drei Jahre später, fast so ähnlich, gebaut wird. Bis dann hat er eventuell sogar einen neuen Wollpulli.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste