Künftiges Alfa Motorsportprogramm

Die Gerüchteküche! Hier brodelts in der Suppe.......
Antworten
Benutzeravatar
Serge
Beiträge: 1155
Registriert: 12 Sep 2003, 11:19
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Künftiges Alfa Motorsportprogramm

Beitrag von Serge » 15 Dez 2006, 10:29

Alfa steigt aus der WTCC aus

damit ist auch klar wiese Farfus zu BMW geht


Alfa nimmt am 24h Nürburgring und Le Mans teil mit dem 8C Competizione!!

http://www.autoblog.it/categoria/alfa
http://www.endurance-info.com/article.php?sid=2923




Alfa GT Rally

The Alfa GT Coupé is being reborn as a low-cost rally car aimed at privateer drivers' and it will be eligible for a brand new category, the "Rally Trofeo GT", set to be contested by "Gran Turismo" cars, which is set to be launched by the CSAI in Italian rallying next year. The aim of the CSAI, the official governing body of Italian rallying, is to bring the powerful and spectacular GT cars back to the rally stages, creating a new era of machines that can thrill spectators. Maserati, Ferrari, Porsche and Aston Martin are all amongst the evocative and prestigious brand names that the CSAI is looking to lure into the new series with this initiative, which will target "gentleman drivers" and with development and running costs kept strictly under control, and car modifications limited.

The inaugural "Trofeo Rally GT" series will be contested over seven rounds next year, the majority of which also form part of the Italian National Rally Championship (CIR), at a stroke giving the new championship increased prestige. The provisional calendar will comprise of the Rally Mille Miglia (Brescia), Targa Florio (Palermo), Rally del Salento (Lecce), Rally San Martino di Castrozza (Trento), Rally Sanremo (Imperia), Rally Como (Como) and the Rally Marca Trevigiana (Treviso).

There will be three classes each of which will be based around the car's horsepower: the largest class will be for cars with over 351 bhp, a middle class will be for 251-350 bhp machines, while the smallest class is to be set aside for cars with up to 250 bhp available. It is in this last class where the brand new Alfa GT will be eligible. Fitted with the punchy 1.9-litre Multijet 16v engine, tuned to competitive rallying requirements, the Alfa GT rally machine has been prepared with full factory support to the rules of the new category.

The first example of the new Alfa GT rally car is on show in Bologna this week, part of a presentation which aims to promote the exciting new championship.

This car has been prepared by Antoinelli Sport, the outfit who have raced the "SuperTouring" Alfa 156 with much success in the Italian Touring Car Series during recent years, while also making several appearances in the FIA World Touring Car Championship.

The "Rally Trofeo GT" Alfa GT 1.9 JTDM features a new front spoiler arrangement that is fitted under the existing production bumper and up over it on either side. It allows for maximum air intake, particularly with its integral brake inlets, while its tough, thick plastic composition also provides front end protection from the stresses of the rally stage. Headlight covers also feature, while the show car has a huge quad bank of auxiliary spotlights fitted on the bonnet. The car - in Bologna in tarmac trim - sits on chunky 17-in OZ Racing spoked alloy wheels and Michelin tyres. At the rear a new bootlid spoiler has been fitted while the large single round tailpipe betrays an exhaust system designed especially for this car's requirements.

Inside, the Alfa GT is simply a stripped out rally machine. It features a full multi-point roll protection cage, Sabelt 'bucket' race seats and five point harnesses, and a regulation fire extinguisher. The car's original dashboard has been replaced with a small new light composite one which features typical rally digital instrumentation, while the door internals have also been removed. Also present are rows of throw switches, alloy pedals and footrest, a brake balance valve, and a quick shift gearlever.
Quelle: http://www.italiaspeed.com
Dateianhänge
104.jpg
104.jpg (116.16 KiB) 5445 mal betrachtet
get in, sit down, hold tight and shut up!
Lieber Nürburgring statt Ehering!

Bild

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9753
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Alfa Motorsportprogramm

Beitrag von Domi » 15 Dez 2006, 10:45

Serge hat geschrieben:Alfa steigt aus der WTCC aus

damit ist auch klar wiese Farfus zu BMW geht


Woher hast du diese Info?

Ausserdem war ja Antonelli Sport mit einem Alfa in der WTCC unterwegs, was aber nichts mit dem eigentlichen Offiziellen Alfa Werksteam zu tun hat oder?
Bild

Benutzeravatar
Serge
Beiträge: 1155
Registriert: 12 Sep 2003, 11:19
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von Serge » 15 Dez 2006, 11:13

ja da hast du recht genaugenommen ist alfa schon letztes jahr ausgestiegen. aber wie es aussieht wird nächstes jahr auch kein privater alfa mehr in der wtcc fahren.
aber dafür werden wir den 8C Competizione auf der rennstrecke sehen :twisted:
quelle: italiaspeed
get in, sit down, hold tight and shut up!
Lieber Nürburgring statt Ehering!

Bild

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9753
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Domi » 15 Dez 2006, 11:26

Echt schade... mal sehen was kommt, wenn dem so ist wird 2007 wohl ein trauriges Jahr... :cry:

Finde es aber super das sich solche Privaten Rennteams wie hier z.B auch im Rallysport mit einem Alfa antreten!
Bild

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9753
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Domi » 19 Dez 2006, 09:18

Hier habt ihr noch Detailbilder vom Alfa GT Rally von Antonielli Sport! :wink:

Motor Show Bologna - Alfa GT Rally Car by Antonielli Sport
Bild

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29048
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von Chrigi » 19 Dez 2006, 09:33

aus der WTCC auszusteigen finde ich für nicht gerade besonders schlau. Diese Liga gewinnt immer mehr an Popularität..... der Bekanntheitsgrad übersteigt schon fast die DTM. Rally? Gute Idee.... aber mal sehen was sie dort bewirken.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
Serge
Beiträge: 1155
Registriert: 12 Sep 2003, 11:19
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Beitrag von Serge » 20 Dez 2006, 12:01

Also wenn die Frage entweder WTCC oder GT Rennen lautet, bin ich ganz klar fuer die GT Fahrzeuge :twisted:

hier noch genauere infos:
http://www.italiaspeed.com/2006/motorsp ... /2012.html
get in, sit down, hold tight and shut up!
Lieber Nürburgring statt Ehering!

Bild

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9753
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Domi » 20 Dez 2006, 12:04

8C an 24h Rennen

--------------------------------------------------------------------------------

An der Bologna Motor Show gab der CEO von Alfa Romeo, Antonio Baravalle, den Medien bekannt, dass der neue Afla 8cC Competizione an den grössten 24-Stunden Rennen wie Le Mans, Nürburgring und Daytona sowie an einer „wichtigen“ Rennserie in den USA teilnehme werde.Der 8C wird für die FIA GT2 Kategorie homologiert wo er auf routinierte Sieger von Porsche und Ferrari trifft.

Den 8C zu einem Track Gewinner zu machen ist ein riesiges Projekt. Um dieses erfolgreich zu bewältigen, wird Alfa wohl einige erfahrene Partner mit einbeziehen. Der Reifenriese Pirelli sowei der führenden italienischen Rennenautochassiserbauer Dallara sind im Gespräch. Es wird berichtet, dass Dallara die Fahrzeuge bauen wird, das Rennprojekt jedoch im Maserati Werk in Modena angesiedelt ist, wo sich das bereits existierende Maserati Corse Team dem 8C Competizione annehmen wird, sobald die MC 12 Aktivitäten Ende nächsten Jahres eingestellt werden.

Das Maserati Corse Team wird mit Pirelli zusammen arbeiten, welche bereits Partner des MC 12 Programm sind. Es wird erwartet, dass der offizielle Testpilot von Pirelli, Fabio Babini, auch bei den ersten Einsätzen des 8C hinter dem Steuer sitzen wird. Ein weiterer Pilot soll der Testfahrer von Ferrari und Maserati, Andrea Bertolin sein. Dieser gewann den Meisterschafttitel der diesjährigen FIA GT in einem Vitaphone Racing Maserati MC12.

Dallara, wo gemäss den Informationen der Renn 8C etnwickelt und gebaut werden soll, verfügt gemäss eigenen Angaben über eine „State of the art“ Austattung mit 2 Windkanälen, einen Messstation mit sieben Posten sowie CAD, FEA und CFD Design Servie., eine Abteilung für Verbundswerkstoffe und eine moderne, gut ausgestattete Motorenabteilung. Kurz gesagt, Dallara kann mit der Ausstattung der meisten Top Formel 1 Teams mithalten und ist somit eine ideale Basis für das Alfa 8C Competizione Projekt.


Quelle: italiaspeed
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste