Berlina sanieren

Benutzeravatar
Alfone1750
Beiträge: 12
Registriert: 03 Okt 2015, 11:14
Aktuelle Fahrzeuge: Berlina 1750
Wohnort: Celerina
Kontaktdaten:

Berlina sanieren

Beitragvon Alfone1750 » 14 Aug 2016, 15:26

Hallo zusammen

Läuft nicht allzuviel hier auf dieser Seite. Schade eigentlich denn im "Anderen" deutschsprachigen Forum sind einige Schweizer. Dort getraue ich mich fast nicht etwas zu fragen geschweige denn etwas zu sagen. Der Ton dort ist ziemlich fraglich.
Gerade deswegen wäre ein etwas neutraleres Forum gut.

Ich bin zuzeit immer noch dran meine Berlina zu sanieren. Restaurieren möchte ich das nicht nennen, mein Ziel ist nicht eine Neue Berlina sonder eine welcher man das Alter ansieht und möglichst original bleibt. Für eine Totalrestaurierung fehlt das Geld oder das nötige Wissen etc. Saniert habe ich Kofferraum, Front, Türen und Kleinteile wie Scheinwerfer, Auspuff etc. Diesen Herbst wird ein Fachmann den Fussbereich Fahrerseite sanieren. Dort hatte schonmal jemand etwas gemacht und nun rostet es wieder. Auf alle Fälle ist die Gesamtsubstanz sehr gut und ich hoffe dass ich nächsten Sommer mal ausfahren kann.

Den Innenraum (Teppiche) habe ich neu gekauft. Die Teppiche waren fertig und nicht mehr ansehnlich. Dem Fahrersitz habe ich eine neue Sitzfläche spendiert und wieder zusammengebaut.

Unterschätzt habe ich die Lackierarbeiten. Obwohl ich mich auf Teile beschränke welche kaum sichtbar sind habe ich doch einigen Ehrgeiz wie es werden soll. Und da der Lack thermoplastischer Natur ist bin ich da erstmal grausig auf die Welt bekommen.

Noch eine konkrete Frage: Ich kann mich bei den Scheinwerfern nicht zwischen weiss und gelb entscheiden. Was meint ihr?

Allzeit frohes schrauben und Gruss

Benutzeravatar
alfa146ti
Moderator
Beiträge: 6362
Registriert: 09 Sep 2003, 23:09
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Giulietta (new)
Alfa 75 3.0
Alfa 156 GTA (racing)

Ex:
Alfa 146ti ti 2.0
Alfa 75 TS 2.0 (24.04.09 verkauft - hat aber sehr viel freude bereitet)
Wohnort: Fehraltorf, Switzerland
Kontaktdaten:

Re: Berlina sanieren

Beitragvon alfa146ti » 14 Aug 2016, 20:16

Hallo

Ja, es läuft nicht mehr gleichviel wie früheren Zeiten, jedoch ist hier sicherlich auch Alfa etwas schuld, oder in der Schweizs müssen alle zuviel arbeiten... ;)

Was für eine Farbe hat denn die Berlina?

Hast Du Bilder?

Gruss Mario

Benutzeravatar
Alfone1750
Beiträge: 12
Registriert: 03 Okt 2015, 11:14
Aktuelle Fahrzeuge: Berlina 1750
Wohnort: Celerina
Kontaktdaten:

Re: Berlina sanieren

Beitragvon Alfone1750 » 15 Aug 2016, 17:24

Ciao Mario (Namensvetter :) )

Bezüglich den älteren Modellen sehe ich keinen Zusammenhang mit Alfa Schweiz. Im "Anderen" Forum wird ja auch fleissig geschrieben aber leider gibt's dort Leute die zwar viel Fachwissen haben aber meiner Meinung nach in einem Hobby- Forum zu ausgeprägt vertreten sind.

Auf alle Fälle ist meine Berlina grigio Media und innen marrone cingiale. Leider habe ich wenige Fotos gemacht als ich das Auto letztes Jahr geholt habe.

Gruss Mario
Dateianhänge
IMG_1363.jpg

Benutzeravatar
alfa146ti
Moderator
Beiträge: 6362
Registriert: 09 Sep 2003, 23:09
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Giulietta (new)
Alfa 75 3.0
Alfa 156 GTA (racing)

Ex:
Alfa 146ti ti 2.0
Alfa 75 TS 2.0 (24.04.09 verkauft - hat aber sehr viel freude bereitet)
Wohnort: Fehraltorf, Switzerland
Kontaktdaten:

Re: Berlina sanieren

Beitragvon alfa146ti » 17 Aug 2016, 21:36

Hallo Namensvetter

ich finde bei dieser Farbkombination gelbe Lichter nicht so schön. Denke Weisse sehen besser aus.

Benutzeravatar
Alfone1750
Beiträge: 12
Registriert: 03 Okt 2015, 11:14
Aktuelle Fahrzeuge: Berlina 1750
Wohnort: Celerina
Kontaktdaten:

Re: Berlina sanieren

Beitragvon Alfone1750 » 19 Aug 2016, 19:22

Hallo Mario

Danke. Ich habe mittlerweile die original weissen montiert. Ich denke es bleibt dabei.

Gruss

Benutzeravatar
Alfone1750
Beiträge: 12
Registriert: 03 Okt 2015, 11:14
Aktuelle Fahrzeuge: Berlina 1750
Wohnort: Celerina
Kontaktdaten:

Re: Berlina sanieren

Beitragvon Alfone1750 » 26 Aug 2017, 16:00

Hallo zusammen

Mei letzter Beitrag war im August 2016. Seither ist wieder einiges gegangen. Im September konnte ich endlich die wenigen Rostschäden beseitigen lassen. Dabei kamen natürlich noch ein paar weitere Roststellen zutage aber alles nicht schlimm. Mein Karrosseriebauer hat mit Endoskop die Schweller inspiziert und gemeint in 10 Jahren seien diese fällig. Naja mal sehen. Eine Fehler hat der Lackierer beim auftragen des Bodyschutzes leider gemacht. Er hat die vorhandenen original Schwellersicken damit zugepflastert. Da ich das Auto ja nicht verkaufen will habe ich es nun so belassen. Werde wohl dafür etliche Kritik einstecken aber was solls.
Im Winter konnte ich aufgrund der Fehlenden Heizung in meiner Werstatt- Garage nichts machen. Dann gings endlich an den Innenraum. Im Bereich Fahrerfussraum wo geschweisst wurde habe ich grundiert und dann die Dämmatten eingeklebt. Vorher hatte ich mir lange überlegt welche ich nehmen solte, habe mich dann aber für die originalen entscheiden. Die Fugen zwischen den einzelnen Mattenstücken habe ich mt schwarzem Panzerklebeband abgedichtet. Nicht ganz original aber so kann allfälliges Wasser nicht sofort zum Boden durchdringen. Ich hatte mal an meiner ersten Berlina einen Heizungsventilbruch und das Wasser hat sofort alle Matten durchnässt. Da der Teppich ja auch nicht 100% dicht sein wird hoffe ich damit die Feuchtigkeit vom Blech fernzuhalten. Dann war der Teppich- Boden dran. Gekauft habe ich den gestückelten. An den Schwellernn habe ich etwas verleimt und die restlichen Teile mit Klettband an den Dämmatten fixiert. Nur im hinteren Bereich habe ich die original Schrauben verwendet. Zurzeit bin ich an Radioeinbau, Heckfensterablage und Rücksitzbank. Als nächstes folgt die Mittelkonsole und schliesslich die Vordersitze. Spätestens im Frühjahr hoffe ich meine Berlina einzulösen.

Dann werde ich mich mal mit der Mechanik befassen. Schwachpunkte wie Lenksäule etc. Muss ich sicherlich bald machen. Das ist auch eine der Stellen wo es nicht original ist. Meiner Meinung hat mal jemand eine kürzere 2000 Lenksäule verbaut. Die Vergaser etc. muss ich mir auch vornehmen. Kleinigkeiten wie Kupplungsnehmerzylinder etc. sowie Bremsanlage etc. sind sowieso bald auch fällig. Somit geht mir die Arbeit nicht so schnell aus.

Allzeit frohe Fahrt


Zurück zu „105er - Giulia / Bertone / Spider etc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste