Probleme mit meinem 147 GTA

Benutzeravatar
Turbodeltone
Beiträge: 4268
Registriert: 09 Sep 2003, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Turbodeltone » 16 Feb 2008, 01:17

supermario hat geschrieben:Ich war heute in einer anderen garage, die haben mir gesagt, ich solle die kupplung ersetzten, der Zahnriemen sei laut Alfa Romeo offiziell spätestens bei 80'000 zu ersetzen, oder nach 5 Jahren.
Früher sei offiziell 120'000km "vorgeschrieben" gewesen. Zudem hat er mir gesagt, das 4500.- für kupplung + Zahnriemen schon etwas teuer sei. Es seien wenige Zahnriemen schäden unter 70'000km vorgefallen, ich könne also noch bis 60'000km fahren oder bis zum nächsten Juli, es sei nicht dringend nötig den Zahnriemen zu wechseln. (5 Jahre).
Ich denke ich werde momentan einfach mal die Kupplung sicher ersetzen lassen und dann den Zahnriemen gegen Ende Jahr. Wenn ich alle meine anderen Projekte und Pläne hinter mich gebracht habe.
Alfaddict hat geschrieben:
Die zweite hielt dann problemlos 60'000km bis ich ihn eingetauscht hatte...
Was also du hast inzwischen bei 90'000km 2 mal die kupplung gewechselt?

Nochmals offiziell beim V6 sind ZR Wechsel bei 120K und 5 Jahren, alles andere ist nicht war.
Einzig bei "ausserordentlicher Belastung" sind 4 Jahre vorgesehen.

Die Kupplungen hatten gerne Probleme mit dem Ausrücklager/Druckplatten. Würde jetzt ganz
schüch auf das tippen, wobei dir die Garage laut OR 12 Monate garantieren muss wenn du jetzt
ein defekt hast der bei Fahrzeugübergabe bestand dann ist klar wer zahlt...

....hoffe du hast einen guten Privatrechtschutz....
Bild

Benutzeravatar
Giordi
Beiträge: 1039
Registriert: 21 Feb 2007, 11:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Siebnen/Calabria
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Giordi » 18 Feb 2008, 09:13

Also ich habe auch so was ähnliches. Ich höre kein knacksen, aber ab und zu, wenn ich auf die Kupplung drücke, spühre ich etwas wie ein "tac" an meinem Fuss. Bei meinem GTA ist die Kupplung auch streng, aber das ist ja bekanntlich normal. Dieses "Tac" habe ich aber nicht immer. Aber Probleme beim Gang wechseln habe ich nicht. Kann auch ohne Probleme die Kupplung los lassen und der Wagen startet ohne dass ich Gas gebe. Vielleich liegt das ganze einfach nur am Pedal. Ich glaube auch nicht dass es etwas schlimmes ist.
Bild

Benutzeravatar
Alfaddict
Beiträge: 591
Registriert: 06 Apr 2004, 18:52
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S3 8P '07
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Alfaddict » 18 Feb 2008, 10:53

Glaub mir, das liegt nicht am Pedal.
So fing es bei mir auch an und war je
nach Laune mal stärker mal gar nicht zu
spüren.

Wie gesagt, bei mir war es irgenein Kupplungszylinder.

EDIT: Ich hörte auch kein Knacksen, sondern man merkte eben genau
dieses Tac im Fuss.
Pain is inevitable...suffering is optional.

Benutzeravatar
Giordi
Beiträge: 1039
Registriert: 21 Feb 2007, 11:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Siebnen/Calabria
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Giordi » 18 Feb 2008, 11:53

Alfaddict hat geschrieben:Glaub mir, das liegt nicht am Pedal.
So fing es bei mir auch an und war je
nach Laune mal stärker mal gar nicht zu
spüren.

Wie gesagt, bei mir war es irgenein Kupplungszylinder.

EDIT: Ich hörte auch kein Knacksen, sondern man merkte eben genau
dieses Tac im Fuss.
Oh Gott, mach mir bitte keine Angst. [-o<

Dann sollte ich das mal überprüfen lassen.
Bild

Benutzeravatar
supermario
Beiträge: 64
Registriert: 17 Jan 2008, 17:20
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Künten (AG)
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von supermario » 22 Feb 2008, 10:06

Turbodeltone hat geschrieben: Nochmals offiziell beim V6 sind ZR Wechsel bei 120K und 5 Jahren, alles andere ist nicht war.
Einzig bei "ausserordentlicher Belastung" sind 4 Jahre vorgesehen.

Die Kupplungen hatten gerne Probleme mit dem Ausrücklager/Druckplatten. Würde jetzt ganz
schüch auf das tippen, wobei dir die Garage laut OR 12 Monate garantieren muss wenn du jetzt
ein defekt hast der bei Fahrzeugübergabe bestand dann ist klar wer zahlt...

....hoffe du hast einen guten Privatrechtschutz....
Die bestimmung von alfa war bis zu diesem Jahr 120k & 5 Jahre, neu wurde dies auf 80'000 oder 5 Jahre geändert. Ich habe den Ausdruck selbst gesehen.
Ich habe im Moment 40'000 deshalb warte ich noch bis zum Winter mit dem ZR...

Mit dem Bezahlen der ganzen sache mit der Kupplung ist das etwas komplizierter, ich habe bei der auto garage Schiess 1 Jahr Garantie oder 10'000km auf !!!Motor und Getriebe!!!...
1. Die 10'000 habe ich schon fast auf dem kasten... :D
2. Ich habe da schon nach 1 woche nach dem kauf angerufen und mein Problem geschildert, die haben mir auf eine ziemlich arrogante art und weise gesagt, das die kupplung ein verschleissteil sei, und genau zwischen Motor und Getriebe liege... Zudem hätten sie auch schon erlebt, dass inerhalb 24h schon 2 mal die kupplung gewechselt wurde. Es könne also sehr gut sein, das ich sie geschlissen hätte... naja ich merkte dass es bei dieser ***** Garage keinen sinn mehr hat zu diskutieren! NIE WIEDER!!!!

Das mit der Kupplung ich weiss nicht ob es dem Getriebe oder den gängen etwas ausmacht wenn die kupplung so knackt. mich nervt es auf jedenfall ziemlich heftig, und zum teil ist es wirklich anstrengen das pedal zu drücken... ich werde deshalb meine kupplung wechseln lassen... obwohl ich auch mit den gängen keine Probleme habe....

Benutzeravatar
Giordi
Beiträge: 1039
Registriert: 21 Feb 2007, 11:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Siebnen/Calabria
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Giordi » 03 Mär 2008, 10:58

Nehmen wir an dass irgendein Nehmer/Geber-Zylinder oder Ausrücklager/Druckplatten defekt ist, was wird mich diese Reaparatur ca. kosten? Erfahrungen?

Habe seit Samstag eine verdammt harte Kupplung. Brauche richtig Kraft um die Kupplung zu drücken. Komischerweise aber, bei ca. 5000 Touren ist sie für den Moment normal. Gänge bring ich auch ohne Probleme rein. :nixweiss:
Bild

Benutzeravatar
supermario
Beiträge: 64
Registriert: 17 Jan 2008, 17:20
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Künten (AG)
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von supermario » 03 Mär 2008, 11:21

Bei mir ist wirklich exakt das gleiche Problem...
Das einzige was du tun kannst ist die komplette Kupplung wechseln, ich nehme an es geht nich, einfach nur ein Bestandteil zu wechseln, das es ev. aufs gleiche kommen würde, da sie eh alles aufmachen müssen...

Also bei mir wird ein Kompletter Kupplungswechsel mit 1800.- berrechnet...

Gruss

Benutzeravatar
Alfaddict
Beiträge: 591
Registriert: 06 Apr 2004, 18:52
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S3 8P '07
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Alfaddict » 03 Mär 2008, 11:33

Also spätestens wenn der Kupplungswiderstand richtig "streng" wird würd ich mal was dagegen unternehmen.
Wenn man irgendwann deswegen doch liegenbleibt kommt es u.U. noch teuer und
kostet jede Menge Nerven...
Pain is inevitable...suffering is optional.

Benutzeravatar
Giordi
Beiträge: 1039
Registriert: 21 Feb 2007, 11:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Siebnen/Calabria
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Giordi » 03 Mär 2008, 11:40

Alfaddict hat geschrieben:Also spätestens wenn der Kupplungswiderstand richtig "streng" wird würd ich mal was dagegen unternehmen.
Wenn man irgendwann deswegen doch liegenbleibt kommt es u.U. noch teuer und
kostet jede Menge Nerven...
Sorry, ich komm jetzt nicht ganz draus. :D Was würdest du mir anraten?
Bild

Benutzeravatar
Jeraldo
Beiträge: 355
Registriert: 30 Jun 2004, 15:34
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Jeraldo » 03 Mär 2008, 12:57

@Giordi

Habe ein ähnliches Phänomen mit den 5000 Touren. Allerdings ist mein Kupplungspedal nicht immer hart zu drücken.

Seit neuestem scheint das Problem aber fast nicht mehr vorhanden zu sein. Bin am Samstag mal wieder ein wenig zügig unterwegs gewesen (gänge ausfahren u.s.w.) und dann hat es Plötzlich geknallt (übertrieben gesagt, war nicht schlimm, eher ein schütteln wenn man die Kupplung zu schnell loslässt) und seit dem ist das Problem fast nicht mehr vorhanden. Komisch. Werde es weiter beobachten und hier melden.

Benutzeravatar
Cuore Sportivo
Beiträge: 4016
Registriert: 10 Sep 2003, 12:00
Aktuelle Fahrzeuge: Audi S4 3.0l TFSI Quattro S-tronic by Sportec
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Cuore Sportivo » 03 Mär 2008, 12:58

giordi, reparieren! :wink:
BildBildBild

2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014

Benutzeravatar
Giordi
Beiträge: 1039
Registriert: 21 Feb 2007, 11:03
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Siebnen/Calabria
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Giordi » 03 Mär 2008, 14:01

Ich hoffe dass es nichts schlimmes ist. Ich lass mal den Umlenkhebel checken. Evtl. ein bisschen WD 40 und wenn ich Glück habe dann ist wieder gut. HOFFENTLICH!!
Bild

Benutzeravatar
supermario
Beiträge: 64
Registriert: 17 Jan 2008, 17:20
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Künten (AG)
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von supermario » 03 Mär 2008, 14:33

Giordi hat geschrieben:Ich hoffe dass es nichts schlimmes ist. Ich lass mal den Umlenkhebel checken. Evtl. ein bisschen WD 40 und wenn ich Glück habe dann ist wieder gut. HOFFENTLICH!!
Also ich war auch schon in der garage und habe es schmieren lassen... hat nichts gebracht... 25.3.08 wird die kupplung gewechselt, mag nicht mer basteln und probieren... will endlich eine "funktionierende" kupplung...

Benutzeravatar
mlendi
Beiträge: 59
Registriert: 05 Jul 2004, 19:38
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von mlendi » 06 Mär 2008, 22:18

sodäli, jetzt hat's meinen 156er auch erwischt. :evil: Das knacksen hatte ich eine Weile... seit vier Tagen wurde die Kupplung immer strenger, bringe jetzt fast keinen Gang mehr rein. Kupplungsweg ist noch ein paar cm. Moral der Geschicht: Selbstheilende Kupplungen gibts nicht - früher oder später bleibt wohl nur der Weg in die Garage.

Benutzeravatar
Turbodeltone
Beiträge: 4268
Registriert: 09 Sep 2003, 23:54
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinem 147 GTA

Beitrag von Turbodeltone » 07 Mär 2008, 00:41

Die bestimmung von alfa war bis zu diesem Jahr 120k & 5 Jahre, neu wurde dies auf 80'000 oder 5 Jahre geändert. Ich habe den Ausdruck selbst gesehen.
Ich habe im Moment 40'000 deshalb warte ich noch bis zum Winter mit dem ZR...

Mit dem Bezahlen der ganzen sache mit der Kupplung ist das etwas komplizierter, ich habe bei der auto garage Schiess 1 Jahr Garantie oder 10'000km auf !!!Motor und Getriebe!!!...
1. Die 10'000 habe ich schon fast auf dem kasten... :D
2. Ich habe da schon nach 1 woche nach dem kauf angerufen und mein Problem geschildert, die haben mir auf eine ziemlich arrogante art und weise gesagt, das die kupplung ein verschleissteil sei, und genau zwischen Motor und Getriebe liege... Zudem hätten sie auch schon erlebt, dass inerhalb 24h schon 2 mal die kupplung gewechselt wurde. Es könne also sehr gut sein, das ich sie geschlissen hätte... naja ich merkte dass es bei dieser ***** Garage keinen sinn mehr hat zu diskutieren! NIE WIEDER!!!!

Das mit der Kupplung ich weiss nicht ob es dem Getriebe oder den gängen etwas ausmacht wenn die kupplung so knackt. mich nervt es auf jedenfall ziemlich heftig, und zum teil ist es wirklich anstrengen das pedal zu drücken... ich werde deshalb meine kupplung wechseln lassen... obwohl ich auch mit den gängen keine Probleme habe....
[/quote]
Nochmals so eine Bestimmung gibt es nicht, die einzige Service News die dazu gemacht wurde hat der
Händler schon letztes Jahr erhalten, der Importeur hat den Händler nochmals vor ca. einem Monat dieses
Rundschreiben erneut geschickt und da kannst du mir glauben steht nichts von 80K Km, lediglich von den
4 Jahren bei "übermässiger" Belastung anstelle der 5 Jahren.

Wie gesagt da musst du einen guten Rechtschutz haben, dein Problem ist ja ein Knackgeräusch und kein
Verschleiss das ist was anderes, insbesondere wenn du den Schaden nach so kurzer Zeit moniert hast, sollte
dies an und für sich kein Problem darstellen.

Ich würde da nochmals mit dem Händler sprechen, die Kupplung ist zwar ein Verschleissteil, was nicht bedeutet
das er sich komplett aus der Verantwortung nehmen kann, aber wenn du da keinen Rechtschutz hast bist du da
warscheinlich ein bisschen auf verlorenen Posten.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste