Alfa Romeo untreu werden?

Hier wird über Gott und die Welt gesprochen.....
amiga_alfa
Beiträge: 1490
Registriert: 03 Jul 2005, 18:50
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 156 GTA
Wohnort: Obervintl (Suedtirol/Italien)
Kontaktdaten:

Beitrag von amiga_alfa » 24 Nov 2005, 13:16

@Cuore Sportivo

Werde Alfa immer treu bleiben, denn kann mir nicht vorstellen mit einer anderen Marke zu fahren. Hab immer nur Alfa gehabt.

Benutzeravatar
Toni_T5
Grill Bill, The Chicken Fister
Beiträge: 878
Registriert: 13 Okt 2004, 09:12
Wohnort: Gossau
Kontaktdaten:

Beitrag von Toni_T5 » 24 Nov 2005, 16:35

Oh Ja, ich habe gesündigt und bin Alfa untreu geworden. Ich hatte mit meinem 147er nichts als Lämpen. Klar war ich predestiniert, ewig einen Alfa zu fahren. Ich bin vorher einen Alfetta und einen 164er gefahren. Ich hatte auch div. Lancias und Fiats. Doch heute mit 31 Jahren bin ich den extremen Wertverlust und (meiner Ansicht nach) der minderen Qualität leid.

Es kann doch nicht möglich sein, dass ein Alfa nach 2 Jahren nur noch die Hälfte wert ist ? Oh ja, musste mich belehren lassen. Und nachdem ich beim Lancia Kappa und beim 147er ne Menge Geld nur an Abschrieb verschenkt habe, löschte es mir endgültig ab. Die Qualität des 147er war unter aller Sau ! Das muss nicht heissen, das Alfa schlechte Autos baut, doch ich habe ein sehr schlechtes erwischt.

Dies reichte für den Wechsel zu einer Fremdmarke. Ich muss gestehen, ich fahre seit 7 Monaten meinen T5 und bin absolut zufrieden, wie ich es noch nie mit einem italienischen Auto zuvor war.

Wisst ihr, als eingefleischter Fan von Alfa wollte ich immer die Wehwehchen etwas ignorieren. Ist halt ein Alfa, nicht alles ist perfekt; sagte ich mir. Bis es zuviel wurde.

Jeder muss selber wissen, wie er sein Geld ausgibt. Ich habe mich fürs andere Lager entschieden und meine Entscheidung stellte sich richtig aus.

Ich kann da auf eine lange Autoliste zurückgreifen:
Fiat Uno
Fiat Punto GT
Fiat 127 (Zweitauto)
2. Fiat Punto GT (ersten habe ich geschrottet)
Fiat Panda (Zweitwagen)
Alfa 164
Alfetta 2.0 (Zweitauto)
Lancia Kappa 2.0 T
Fiat Uno (Zweitwagen)
Lancia Y
Alfa 147
Volvo V40 (Geschäftswagen)
Volvo V50 T5

Ich wünsche euch allen viele Mängelfreie KM. Jetzt könnt ihr mich steinigen.

Gruss

Toni

Benutzeravatar
Domi
Moderator
Beiträge: 9759
Registriert: 31 Jan 2004, 20:18
Aktuelle Fahrzeuge: Audi RS & MV Agusta
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Domi » 24 Nov 2005, 17:01

:lol: :lol: :lol: ...

Wenn du meinst Völvös seinen perfekt, dann kann ich dir nur sagen warts ab!!!
Meine 3 ex Chefs fuhren alle solche... immer die neusten Modelle, mittlerweile haben sie glaub ich immernoch diese hässlichen SUV XJCABCDE-irgendwas...

Jedenfalls die standen alle auch ziemlich oft in der Garage... :lol:

BMWs stehen Erfahrungsgemäss auch gerne wegen irgendwelchen Mist in der Werkstatt... :lol:

Und wenn ich dir jetzt noch erzähle wieviel mancher VW oder Audi in der Werkstatt steht würdest dich noch wundern... :lol:

Also ihr Absteiger/Aussteiger/Umsteiger hört mal entlich auf zu meinen jeden Marke sei besser und problemloser als Alfa!!! Probleme haben sie alle!!! :wink:
Bild

Benutzeravatar
lui
Beiträge: 3787
Registriert: 04 Mai 2004, 13:21
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von lui » 24 Nov 2005, 17:14

DomiGTV hat geschrieben:Also ihr Absteiger/Aussteiger/Umsteiger hört mal entlich auf zu meinen jeden Marke sei besser und problemloser als Alfa!!! Probleme haben sie alle!!! :wink:
Und der abschrieb ist prozentual gesehen auch bei allen in etwa gleich!!

Jüngstes Bespiel: BMW M3 Jg 2002 55'000km (NP107'000.-) ihm wurde gestern 42'500.- angeboten für den eintausch mit einem X5!!! Soviel kann ein Alfa garnicht abschreiben den sonst müsste man ja draufzahlen beim weggeben!! :lol:

Beispiel 2: Meine schwester hat einen 8 Monaten alten Audi S3 mit 9'000km gekauft, mit Vollausstattung (NP ca 64'000.-) für 37'500.-!!! Wenn das mal kein abschrieb ist....... :roll:

gruss lui
Es gibt keinen effektiveren Weg, Träume zu zerstören, als sie sich zu erfüllen.

amiga_alfa
Beiträge: 1490
Registriert: 03 Jul 2005, 18:50
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 156 GTA
Wohnort: Obervintl (Suedtirol/Italien)
Kontaktdaten:

Beitrag von amiga_alfa » 24 Nov 2005, 19:23

@domigtv

Ja vollkommen richtig!! Jede Marke hat seine Fehler, ob Merc, BMW, VW. Man muß hat auch etwas glück haben!!

stradale
Beiträge: 185
Registriert: 12 Feb 2004, 21:10
Kontaktdaten:

Beitrag von stradale » 24 Nov 2005, 19:30

Ein Wechsel auf eine andere Marke mache ich sicher nicht weil "die anderen besser sind". Wie schon gesagt wurde, die anderen sind auch nicht besser.
Meiner Meinung nach hängt auch viel vom Verwendungszweck des Fahrzeuges ab. Das nächste Fahrzeug ist mit Bestimmtheit kein Alfa, weil die alle zu sportlich sind. Da man mit einem Alfa nicht Sanddünen rauf und runter donnern kann. Wenn ich von einem Geländewagen rede, meine ich nicht SUV und so'n Schrott. Sondern Fahrzeuge auf die man sich verlassen kann, solche ohne Elektronikschrott, Starrachsen, Leiterrahmen usw.
Sicher einige Alfisti könnten es sich nie vostellen einen Geländewagen zu fahren, aber ich hab ja noch ein 156 1.9 JTD SW für das Geschäft.
Von den 11 Auto's die ich bis jetzt besessen hab waren 2 nicht italienisch. Einmal einen Range Rover 3.9 und einen Volvo 740 Kombi, den ich immer noch hab, aber nun verkaufen möchte, da ich mir einen Geländwagen zulegen will.
Wenn ich den 156er in ca.5 Jahren (zuviele KM und länger bezahlt das Geschäft den vollen Spesensatz nicht) abgeben werde, werde ich mir einen 159 SW Diesel kaufen. Dabei werde ich es nicht abhängig machen ob die anderen besser sind, sondern welcher Wagen mir am meisten zu sagen wird und dass sind für nun einfach Alfa's.
Jeder muss selber wissen was er für eine Automarke er fahren will, ich verurteil deswegen niemanden.

Gruss

stradale

P.S.: Wenn ich keine Alfa's gebe, hätte ich echt mühe was ich für ein Auto fahren würde...vielleicht einen Fiat, BMW, Lancia oder einen Volvo... ich kann es nicht sagen weil die die mir wirklich gefallen würden sind alle viel zu teuer für mich.

Benutzeravatar
Toni_T5
Grill Bill, The Chicken Fister
Beiträge: 878
Registriert: 13 Okt 2004, 09:12
Wohnort: Gossau
Kontaktdaten:

Beitrag von Toni_T5 » 25 Nov 2005, 08:52

stradale hat geschrieben:Dabei werde ich es nicht abhängig machen ob die anderen besser sind, sondern welcher Wagen mir am meisten zu sagen wird und dass sind für nun einfach Alfa's.
Jeder muss selber wissen was er für eine Automarke er fahren will, ich verurteil deswegen niemanden.
Sehr schön gesagt !!

Es kann bei jeder Automarke ein Montagsmodell dabei sein. Keine Automarke ist perfekt !! Geb ich euch absolut recht !

Wenn mein Geschäftswagen mal abliegen würde, so ist sein Nachfolger entweder ein 75er oder ein Alfetta, soviel steht fest. Einfach einen Alfa, der nicht mehr als 5k kostet.

Weil 42,5k für einen neuen 147er ausgeben, und nach 2 Jahren 21k mit 37'000 km erhalten, dass tut weh. Es muss nicht heissen, das andere Marken viel besser sind, aber meine 2 Beispiele waren einfach zum kotzen.

Noch schlimmer beim Kappa: Occasion gekauft für 31k, nach 15 Monaten gab es nur eine einzige Garage, die bereit war, mir für die Kiste noch 10k anzubieten !!!! Wobei der Eurotax-Einkaufspreis bei 18k lag !! Stellt euch das mal vor. Ich wollte damals einen BMW Z3 kaufen und die BMW-Garage wollte meinen Kappa nicht eintauschen. Sie sagten: so ein Auto hat nun mal keinen Markt. Ist ja schon tragisch.

Am meisten Spass hatte ich mit meiner Alfetta. Wenn mir dort das Getriebe nicht unter dem Arsch auseinandergeflogen wäre, dann hätte ich dieses schmucke Teil heute noch.

Benutzeravatar
careca
Beiträge: 923
Registriert: 28 Dez 2003, 15:22
Aktuelle Fahrzeuge: 155 2.0 T-Spark Super
155 2.5 V6
164 3.0 V6 24V Super
156 2.5 V6 Limited Edition
Wohnort: Cascano (CE)
Kontaktdaten:

Beitrag von careca » 25 Nov 2005, 09:54

Das stimmt,der Kappa ist das Auto das man am schlechtesten eintauschen kann, aber warum??? Weil viele Leute ein bisschen ignorant sind. Wenn ich mir einen Kapa 2.0 20V turbo anschaue(bin selber schon gefahren) muss ich sagen waaauuuuuuuuuuu..... die Qulität war, meines erachtens, auf höchstem Niveau und der Fiat Coupe Motor riss dass es nicht mehr schön war :twisted:

pedro

Beitrag von pedro » 25 Nov 2005, 10:04

Kann die Umsteiger verstehen. :lol: Passierte mir 1982 auch als ich festellen musste dass die Ausgaben für den GTV6 in keinem Verhältnis zu meinem Einkommen standen. :? Hatte dann als Alltagswagen fast 15 Jahre nur Golf. :shock: O.K als Zweitwagen zwischendurch eine Giulia und einen Bertone, man kommt ja doch nicht davon los. Seit 1999 fahre ich als Alltagsauto einen 145er und hatte bis jetzt keine Reparaturen. :wink:

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 28892
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von Chrigi » 26 Nov 2005, 13:08

Die Abschreibung ist ein Etwa gleich... nur wenn sie mal zwischen 5 und 10 Jahre alt sind kriegst du für einen Alfa weniger als für ein Deutsches Produkt.. dann glaubt nähmlich kaum einer mehr dass er damit noch heim kommt. Mittlerweile traue ich mich auch nicht mehr an so alte Alfas ran... UND ZWAR WEGEN DER ERSATZTEILLAGE! Wegen nichts anderem. Alfa untreu werden? Eigentlich nur sehr schweren Herzens resp. am liebten gar nicht.. aber die Konkurenz lockt auch mich immer mehr... der neue SAAB zb. reitzt mich brutal. Aber ich bezweifle dass der Fahrspass da nur annähernd so zur Geltung kommt. Es ist also eigentlich noch der Fahrspass, der Sound (bei den alten Alfas ist das noch zumindest so) und das Image..... aber nicht mehr das was im Verkaufsprospekt steht.. leider. :cry:
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
chris75
Beiträge: 3522
Registriert: 29 Feb 2004, 23:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfasud ti 1.2
Alfasud Sprint 1.3 (1.5 Fake Trofeo)
Alfasud Sprint Veloce 1.5 Jg '82
Alfa Sprint 1.7 i.e.
Alfa 90 2.5 V6 QO
Alfa 155 2.5 V6 zu verkaufen
Alfa GTV 3.0 zu verkaufen
Alfa 156 3.2 24V GTA
Wohnort: Ebikon
Kontaktdaten:

Alfa untreu werden?

Beitrag von chris75 » 26 Nov 2005, 13:20

Ich könnte mir durchaus vorstellen, ein Auto einer Fremdmarke als Alltagskutsche zu bewegen. Ohne Emotionen, nur aus Vernunft. Wie aber Pedro schön schreibt, könnte das auch ein 145er oder ein 33 sein. Es gibt seit dem Sud auch Alfas in diesem Segment! Mein Herz gehört aber vor allem den Transaxles. Und wenn alles klappt, steht bald Alfa No 5 in der Garage.
Meine Alfas haben zusammen einen Einstandspreis von unter Fr. 10'000.--. Dazu kommen etwa noch einmal so viel für die Instandstellungsarbeiten. Das heisst, ich habe für Fr. 20'000.-- 5 Alfas (zumindest 4, der Sud braucht warhscheinlich noch mal 5-7000.--). Aber auch wenn es 30 oder 40k sind, Dafür kriege ich nicht mal einen Neuen, und nach einem Jahr ist der dann auch nichts mehr wert.
Die Ersatzteillage hat sich etwas verschärft. Aber mit etwas Geduld kriegt man eigentlich fast alles zu normalen Preisen.
Ich sehe also keinen Grund Fremdzugehen.

Gruss Chris
Ich bin Energieverbrunzer aus Leidenschaft


156 3.2 24V GTA
GTV 3.0 24V
155 2.5 V6 (for sale)
90 2.5 QO,
Sprint 1.7 i.e
Sud Ti 1.2
Sud Sprint Veloce 1.5

Lordofmp
Beiträge: 1177
Registriert: 29 Jun 2004, 23:54
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

fremdgehen

Beitrag von Lordofmp » 28 Nov 2005, 14:49

muß mich hier auch zu wort melden da ich ja eigendlich schon fremdgehe (von meinen 9 autos sind "nur" 3 alfas

Fremdgehen kann man heutzutage eh nicht sagen weils alfa ja eh nicht mehr gibt müchte aber hier nicht wieder eine grundsatz diskusion starten

was beschwert ihr euch über den wertverlust soory jeder der sich ein neues auto kauft ist ein idiot auser er hat eine firma und kanns absetzten sonst kann man nur nen verlust machen damit.

für mich ist es ein vorteil das die alten alfas nix wert sind weil so kann ichs mir leidten sie alle einzuhamstern.

nen guten 75 ts bekommst du zwischen 1000-2000 euro was will man her für schneller muß man schon einen haufen mehr zahlen und für mehr spaß auch.

das problem ist eher gute oder überhaupt welche zu finden.

ne alfetta limo preis auch ca 2000 und bei uns zumindest seltener wie jeder porsche ....

um auf die marken zurückzukommen mein erstes auto (das ich mirr selber gekauft habe) war ein Porsche und ich kannn nur gutes berichten alle die ich bis jetzt gefahrne bin waren top um nicht zu sagen perfekt von der verarbeitung von der haltbarkeit und man ist mit dem auto in jeder situition richtig ausgestattet.

die 2te liebe sind alte mercedes und zwar genau die die wir vor 15-20 jahren nicht mehr sehen konnten weil sie an jeder ecke standen, aber davon gibts kaum noch welche verrostet oder nach afrika verschifft (wo sie auch noch immer fahren was einiges aussagt bei den zuständen dort.

mercedes und alfa läst sich halt eigendlich garnicht vergleichen das eine ist halt chilliges herumcrusen in meinem 240d mit 65 ps denke ich mir nicht uuu es müste schneller gehen wohin ich beim alfa dauernd denke verdammt brauche da noch ein paar ps und da ein paar kg weniger he he ist halt ein anderer spaß

oder meine s klasse mit automatik leder klima schiebedach der ist bj 82 und klappert und scheppert weniger wie ein 3 jahre alter alfa.

wobei ich der meinung bin das der unterschied heutzutage nicht mehr so groß wie früher ist aber auch die terchnische inovation nicht mehr da ist im großen und ganzten sind alle autos das gleiche und schauen ein bisl anders aus (und das auch immer weniger)

ein masarati aus der bi-turbo ära gehört auch noch in meine sammlung.


ideale combi für die meisten wäre heute sicher ein 156 jtd als alltags gurke und ne alfetta oder nen sud fürs "richtige" fahren

ich wills mir halt nicht nehmen den 75 im alltag zu fahren muß mir halt noch ein paar auf lager legen bevor auch die alle weg sind.



Ps:Bin grad mit einem toyota pased nach italien gefahren das ding hat 960 kg und knapp 100 ps und hat tatsächlich mehr sprit gebraucht wie mein 2.0 ts 75iger ha ha so solls sein alu power rulez
Wollte schon immer einen 75iger jetzt ist es endlich soweit.....

Benutzeravatar
Toni_T5
Grill Bill, The Chicken Fister
Beiträge: 878
Registriert: 13 Okt 2004, 09:12
Wohnort: Gossau
Kontaktdaten:

Re: fremdgehen

Beitrag von Toni_T5 » 28 Nov 2005, 15:13

Lordofmp hat geschrieben:jeder der sich ein neues auto kauft ist ein idiot
Vielen Dank ! Nur weil ich auf einem neuen Sitz sitzen will, indem nicht schon 20 Ärsche draufgefurzt haben, bin ich ein Idiot ?

Nur weil ich von der Karrosserie und vom Aufbau des Autos in der heutigen Zeit, wo viele 2-Tonnen-SUV's im Verkehr sind, verlange, dass in in Punkto Sicherheit absolut up to date bin, bin ich ein Idiot ?

Bist nicht du ein Depp, weil du im 2005 ein Auto, nein sogar mehrere ohne Airbag und Seitenaufprallschutz fährst ? Womöglich mit einer Fahrgastzelle, die sogar gegen einen Aufprall mit einem Punto den kürzeren ziehen würde ?

Na gut, dann bin ich ein Idiot. Nur wenn es mal richtig kracht, bin ich inkl. meiner Insassen eher ein lebendiger Idiot als wie du in deinem Fall ein toter Depp.

Dies kann man nicht einfach so verallgemeinen.

Saluti

Toni

Benutzeravatar
Sandro
Beiträge: 5762
Registriert: 10 Dez 2003, 15:38
Aktuelle Fahrzeuge: VW Käfer 1300 (Jg. 1973)
Plymouth Scamp (Jg. 1973)
Oldsmobile Cutlass (Jg. 1996)
Alfa 164 V6 12v (Jg. 1996)
Wohnort: Kloten
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandro » 28 Nov 2005, 15:29

ich bin auch ein idiot :lol: !!!

Benutzeravatar
as
Die Archiv-Spürnase / Archivator
Beiträge: 11929
Registriert: 09 Sep 2003, 17:18
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 147 2.0 TS SLSP '04
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Beitrag von as » 28 Nov 2005, 15:31

ich bin auch der Meinung das occ. autos besser rendieren, besonderes grosse.. aber wenn keine Iditoen (:wink:) neue Autos kaufen, dann gibt auch keine Occasions :wink:
IL FUTURO HA UN PASSATO LEGGENDARIO
=========================
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste