Italian-Import - Erfahrungen

Hier wird über Gott und die Welt gesprochen.....
Antworten
Flueck1
Beiträge: 8
Registriert: 31 Mär 2013, 00:26
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 159 SW 3.2 V6 TI
Maserati 3200 GT
BMW Alpina B3 Biturbo Allrad
Vespa Primavera ET3
Wohnort: Ittigen
Kontaktdaten:

Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von Flueck1 » 01 Mai 2013, 19:36

Hallo zusammen

Ich lese schon seit Jahren in diesem Forum und habe mich nun endlich angemeldet.

Als Alltagsauto fahre ich einen 159er 3.2 V6 TI Q4 Sportwagon, ein absolut problemloses Auto. Eigentlich mein zweitbestes, mein ewiger Favorit bleibt der 147 GTA in Cosmo blu :mrgreen:

Nunja, ich überlege mir nun, etwas italienisches zu importieren, sofern das möglich ist. Und zwar solls ein Maserati 3200 sein, irgendwo aus den Jahren 1999 - 2001. Ich weiss, kein Alfa, es gibt jedoch vermutlich kein besseres Forum, als hier zu fragen. Es geht ja auch nicht um das Auto oder die Marke selber (könnte also auch ein Alfa sein), sondern um folgende Punkte:

- Wer hat schon einmal ein Auto aus Italien in die Schweiz importiert?
- Gekauft Privat oder Händler?
- Ich habe den Ablauf und die Untelagen aus der Strassenverkehrsamt-Seite zwar gelesen, möchte jedoch hier die eigenen Erfahrungen hören
- Wie wurde es gemacht, was waren die Hürden, Probleme und Herausforderungen?
- Wie habt Ihr den Transport gemacht?
- Wie hat die Zollabwicklung und Einlösung funktioniert
- Wie war die Organisation der notwendigen Dokumente
- usw.

Ich hoffe, Ihr wisst etwa, was ich meine.

Ich hoffe, ich poste hier nicht bereits einen Thread, welcher schon existiert, habe jedoch mit der Suche nichts gefunden, auch in externen Seiten waren es immer Italien - Deutschland oder so. Aber eben nirgends konkret Italien - Schweiz.

Merci und Gruess
Flueck

Benutzeravatar
as
Die Archiv-Spürnase / Archivator
Beiträge: 11929
Registriert: 09 Sep 2003, 17:18
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 147 2.0 TS SLSP '04
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von as » 01 Mai 2013, 19:47

Hallo
willkommen im Forum.
Ein Auto zu importieren aus Italien sollte problemlos möglich sein..
..evtl hilft dir dieser Theard weiter
http://www.gruppo-radicale.ch/phpBB3/vi ... lit=import

Viel Erfolg
IL FUTURO HA UN PASSATO LEGGENDARIO
=========================
Bild

Flueck1
Beiträge: 8
Registriert: 31 Mär 2013, 00:26
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 159 SW 3.2 V6 TI
Maserati 3200 GT
BMW Alpina B3 Biturbo Allrad
Vespa Primavera ET3
Wohnort: Ittigen
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von Flueck1 » 03 Mai 2013, 07:49

Vielen Dank, habe diesen Thread irgendwie nicht gesehen.

Dies tönt meines Erachtens gar nicht so extrem kompliziert, was ich mir noch klar überlegen muss, wie die Überführung stattfinden könnte... und klar, je südlicher desto aufwändiger ;-)

Gruess
Flueck

Benutzeravatar
Mario_82
Beiträge: 335
Registriert: 12 Feb 2004, 18:28
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 147 GTA
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von Mario_82 » 07 Mai 2013, 11:27

Hallo Flueck

Ich denke auch nicht, dass das so kompliziert sein kann.
Als Alternative zur Überführung könntest Du mal Galliker Transporte anfragen, die holen das Auto je nachdem wo es steht ab (evtl. kann der Händler oder Privatperson das Auto auch zu einer Sammelstelle/Hafen oder so bringen). Danach macht Galliker alles für Dich, inkl. Verzollung etc.

Natürlich ist dies nicht ganz gratis, die Kosten halten sich aber im Rahmen.
Hatte dies dazumals auch mit einem Porsche Cayenne gemacht, den Galliker von Rotterdam via Basel zu mir nach Hause geliefert hat.

Die Alternative dazu ist natürlich selber abholen und die Zollformalitäten erledigen, dann solltest Du aber im Voraus alles klären. Wo steht das Auto in Italien? Bei einem Händler oder einer Privatperson?

Grüsse
Mario

Benutzeravatar
Silversnake
Beiträge: 1056
Registriert: 27 Sep 2004, 08:47
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa 159 SW 2.4 / Alfa GTV6 GP / Mitsubishi Colt / Vespa PK125S
Wohnort: St.Gallen
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von Silversnake » 07 Mai 2013, 13:06

Weiss nicht ob man es so richtig Vergleichen kann, aber vor 3 Jahren habe ich eine Vespa aus Italien importiert. Einfach anmelden und abklären wann die Leute für sowas am Zoll sind, noch besser gleich einen Termin abmachen. Danach eine Quittung mit bezahlten Betrag bereithalten. Ich musste zum Glück die Vespa nicht abladen, das Datenblatt reichte damals um das Gewicht rauszufinden. Danach Einfuhrgebühren bezahlt, das 13.20 Dokument mit der neuen Stammnummer erhalten und fertig war die Geschichte. Nach der Restauration habe ich dann die Vespa für die MFK angemeldet, wichtig hier, das hinweisen dass es sich um einen Iport handelt. Denke bei den Fahrzeugen wird es relativ gleich sein.

Soviel es mir ist, hätte ich auch damals einfach durchfahren können, hast dann aber nur wenig Zeit es hier in der Schweiz einem Zollamt zu zeigen.

Viele Glück und erfolg.

gruzz

Benutzeravatar
chris75
Beiträge: 3522
Registriert: 29 Feb 2004, 23:22
Aktuelle Fahrzeuge: Alfasud ti 1.2
Alfasud Sprint 1.3 (1.5 Fake Trofeo)
Alfasud Sprint Veloce 1.5 Jg '82
Alfa Sprint 1.7 i.e.
Alfa 90 2.5 V6 QO
Alfa 155 2.5 V6 zu verkaufen
Alfa GTV 3.0 zu verkaufen
Alfa 156 3.2 24V GTA
Wohnort: Ebikon
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von chris75 » 07 Mai 2013, 22:04

Einfach nur durchfahren reicht nicht. Musst es beim Zollamt anmelden und mit dem Vormerkschein und dem Fahrzeug beim lokalen Zollamt innert 3 Tagen vorfahren
für die Verzollung. Habe es beim Import aus D so gemacht.

Gruss
Chris
Ich bin Energieverbrunzer aus Leidenschaft


156 3.2 24V GTA
GTV 3.0 24V
155 2.5 V6 (for sale)
90 2.5 QO,
Sprint 1.7 i.e
Sud Ti 1.2
Sud Sprint Veloce 1.5

Benutzeravatar
gigaleff
Beiträge: 67
Registriert: 17 Mär 2008, 21:39
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 75 2.0 TS
Wohnort: Schweiz, bei Brugg
Kontaktdaten:

Italienimport - Passaggio Proprietà nötig?

Beitrag von gigaleff » 18 Apr 2017, 17:11

Hallo Zusammen
Ich hab in Italien von Privat eine Giulietta 116 gefunden, die ich kaufen möchte. ich werde die Giulietta selber in Mailand (wahrscheinlich mit dem Hänger oder Tagesnummer) abholen und in die Schweiz importieren.
Um sie zu verzollen brauche ich:
- den Kaufvertrag von Privat
- den italienischen Fahrzeugausweis
- vom italienischen Zoll gestempelte Ausfuhrerklärung
- Schweizer Typenbescheinigung

Eigentlich so weit alles klar aber: Wenn die Italiener Autos handeln, dann müssen sie immer den Passaggio Proprietà machen. Wie ich verstanden habe, geht es darum, den Kauf (die Handänderung) von einem Notar beglaubigen zu lassen. Es ist ähnlich wie eine Grundbuchänderung in der Schweiz.
Muss ich das auch machen, wenn ich das Auto direkt aus italien ausführe? Kann es sein, dass ich ohne Passaggio Proprietà keine Ausfuhrerklärung vom italienischen Zoll bekomme? Oder reicht dazu einfach ein unterschriebener Kaufvertrag?

Wer hat Erfahrung mit dem Italienimport und kann mir meine Frage beantworten?
Gruss & Dank
gian franco
--
75 2.0 TS, Bj. 87
Giulietta 1.6, Bj. 80

centosedici
Der Pate
Beiträge: 3757
Registriert: 09 Sep 2003, 19:45
Aktuelle Fahrzeuge: Fussgänger
Wohnort: Kongo
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von centosedici » 19 Apr 2017, 07:16

nicht nötig. "radiazione per esportazione extra-UE" und gut ist. schau aber dass du eine fotokopie des fahrzeugausweises kriegst, denn der wird eingezogen.
Tutte le cose che toccava RE MIDA si trasformavano in ORO.
Tutto quello che tocca la FIAT invece si trasforma in MERDA.

Benutzeravatar
gigaleff
Beiträge: 67
Registriert: 17 Mär 2008, 21:39
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Romeo 75 2.0 TS
Wohnort: Schweiz, bei Brugg
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von gigaleff » 19 Apr 2017, 16:26

Komisch - ich war vorher auf dem Aargauer Strassenverkehrsamt und hab wegen der Typisierung gefragt. Nebenbei meinte der Typ, dass sie den Passagio Proprietà bei der MFK verlangen???
Ist wohl wieder so ein Aargauer Stva Furz...!

Wegen der Typisierung meinte der Typ am Schalter, ich kriege diese von Herrn Fiori von Fiat in Schlieren - wird natürlich kosten - wieviel wohl? Ich glaube, ein Kollege von mir sollte die Typenscheine für alle Alfas dieser Zeit haben...ich frag da mal nach...
--
75 2.0 TS, Bj. 87
Giulietta 1.6, Bj. 80

centosedici
Der Pate
Beiträge: 3757
Registriert: 09 Sep 2003, 19:45
Aktuelle Fahrzeuge: Fussgänger
Wohnort: Kongo
Kontaktdaten:

Re: Italian-Import - Erfahrungen

Beitrag von centosedici » 20 Apr 2017, 08:42

du wirst das dokument von fiat brauchen (bestätigung, dass die i-version der ch-version entspricht. kostenpunkt ca. 700.-
Tutte le cose che toccava RE MIDA si trasformavano in ORO.
Tutto quello che tocca la FIAT invece si trasforma in MERDA.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste